Diese Pressemitteilung wurde am Freitag, 22. März 2013 in der Kategorie Gesellschaft & Kultur von Galerie Barbara Ruetz veröffentlicht.
Pressemitteilung - Zwei Künstler der dOCUMENTA (13) in München in der Galerie an der Pinakothek der Moderne – Barbara Ruetz
Einladung zur Ausstellung (27.3.-12.5.13)

Zwei Künstler der dOCUMENTA (13) in München in der Galerie an der Pinakothek der Moderne – Barbara Ruetz
Fabio Biancos Gemälde bestechen zunächst durch ihre oft intensiven Farben. Schnell scheint sich dem Betrachter im Zusammenspiel der Farbflächen ein Raum zu erschließen. Dieser Eindruck wird abgelöst von einen Moment der Irritation: einzelne Bildelemente widersprechen einer perspektivischen Räumlichkeit. Angedeutete Tiefe steht zweidimensionalen Flächen gegenüber und ebene Flächen erscheinen plastisch dreidimensional. Losgelöst von den Gesetzen der Physik schweben etwa Kronleuchter im Bildvordergrund und lassen sich in der räumlichen Struktur des Bildes nicht eindeutig verorten. Die Musterung der planen Teppiche hingegen bietet dem Blick eine unerwartete Tiefe. Durch das Spiel mit Perspektive und Farbe erzeugt Fabio Bianco eine visuelle Irritation, die den Betrachter in den innerbildlichen, menschenleeren Räumen festhält. Traumbilder oder Phantasien einer scheinbaren Realität möchten erkundet werden, um sich in ihnen zu verirren und sich darin immer wieder neu zu orientieren.
Fabio Bianco, geb. 1971 in Mirano, Provinz Venedig, zeigt seine Werke in weltweiten
Ausstellungen. 2012 nahm er an der dOCUMENTA(13) in Kassel teil.


Als Bildhauer und Politikwissenschaftler befasst sich Andrea Morucchio mit den Zusammenhängen zwischen Mensch, Gesellschaft, Politik und Natur. Sein bevorzugtes Material ist Glas. Es ist lichtdurchlässig, in allen erdenklichen Formen gießbar, es kann glatt, scharfkantig oder auch spitz sein. In Verbindung zu anderen, härteren Materialien wie Eisen, geht es einen Kampf ein, bei dem Morucchio überraschenderweise häufig das vermeintlich schwächere Material triumphieren lässt. Es ist eben nichts wie es auf den ersten Blick scheint, die Wahrheit muss zum Teil erst geborgen werden. Durch die Auseinandersetzung mit den gegensätzlichen Materialien bricht im Betrachter die Erkenntnis durch, dass gewohnte Annahmen eines natürlichen Gleichgewichts tatsächlich nur vereinfachte Konstrukte sind. Die skulptural ausgetragenen Kämpfe sind dabei Spiegel moderner gesellschaftlicher Auseinandersetzungen in Zeiten von Bürgerkriegen, Finanzkrise und Umweltverschmutzung.
Andrea Morucchio, geb. 1967 in Venedig, zeigt in internationalen Ausstellungen auch Fotografien und Videoistallationen, unter anderem 2012 auf der dOCUMENTA(13).

Weitere Auskünfte erhalten Sie telefonisch unter +49 89 288 077 43, per E-Mail unter office@galerie-ruetz.de und online unter www.galerie-ruetz.de.

Öffnungszeiten der Galerie:
Dienstag – Freitag 12 – 19 Uhr
Samstag 12 – 18 Uhr
Sonntag 12 – 18 Uhr (nur zur Besichtigung)
Montag nach Vereinbarung

Gabelsbergerstraße 7 - 80333 München - Tel +49 89 288 077 43 - Fax +49 89 27 37 40 43
office@galerie-ruetz.de - ww



Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht von:
Barbara Ruetz
Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz
Gabelsbergerstr. 7
80333 München

http://www.galerie-ruetz.de/
Diese Pressemitteilung wurde erstellt für:
Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz
Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz
Gabelsbergerstr. 7
80333 München

http://www.galerie-ruetz.de/

Pressemitteilungen bookmarken:
Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis


Topthemen auf Presseportal München