Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 01. März 2017 in der Kategorie Gesellschaft & Kultur von T.Sowa veröffentlicht.
Pressemitteilung - 3.000 Fälle von Recht und Armut in München
RA Michael Dligatch (li) und 3.000 Rechtsberatungsklient im H-TEAM e.V
3.000 Fälle von Recht und Armut in München
Im Februar 2017 erhielt der 3.000ste bedürftige Münchner Bürger eine kostenlose Rechtsberatung im H-TEAM e.V.. Einer unser fünf ehrenamtlichen Rechtsanwälte, Michael Dligatch, konnte ihm schnell und unbürokratisch in einer zivilrechtlichen Sache helfen. „Es geht letztlich um alle Fälle, wo dem Bürger ein Recht zusteht, er dieses aber nicht geltend machen möchte, weil er sich den Prozess nicht leisten kann. Als Beispiel sei etwa der Mieter genannt, der sich nicht traut, gegen den Vermieter ein Räumungsverfahren zu führen, weil er befürchtet, im Verlustfalle die Kosten tragen zu müssen. Er zieht also lieber aus, obwohl unklar ist, ob die Kündigung rechtmäßig war oder nicht“ so Rechtsanwalt Dligatch. Weiter sagt Michael Dligatch „Die erste Hürde ist bereits der Besuch beim Rechtsanwalt. Viele scheuen diesen Schritt, da Sie befürchten, die Kosten hierfür tragen zu müssen. Beim H-TEAM haben diese Menschen aber die Möglichkeit, unkompliziert eine kostenlose Erstberatung zu erhalten. Viele fürchten, wie oben gesagt, aufgrund der Kosten einen Gerichtsprozess. Die Staatskasse trägt auch bei Gewährung von Prozesskostenhilfe nicht immer alle Kosten. So sind die Kosten des Gegnerischen Rechtsanwalts im Verlustfalle vom Unterlegenen zu tragen, unabhängig davon, ob Prozesskostenhife gewährt wurde oder nicht. Das Risiko wird somit nicht vollständig aufgefangen.

Dieses Jahr haben wir zudem einen Kunstwettbewerb zum Thema „Recht und Armut“ unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback, MdL, ausgeschrieben. Seit dem Jahre 2010 führt der H-TEAM e.V. kostenlose Rechtsberatung für arme Münchner Bürgerinnen und Bürger durch. Ziel ist, armen Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen. Die Schilderungen von Betroffenen übertreffen dann oft das, was wir uns vorstellen können, wie kompliziert und scheinbar unmöglich es ist, als Armer zu seinem Recht zu kommen. Immer wieder schildern uns betroffene Menschen, die zur Beratung kommen, von ihren Erlebnissen, welche oft unvorstellbar für uns sind. Recht zu haben und Recht zu bekommen bedeutet für Arme in Deutschland zwei unterschiedliche Dinge. Wir möchten mit unserem Wettbewerb zum einen auf diesen Umstand in Deutschland aufmerksam machen und zum anderen alle Beteiligten zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Mit dem Wettbewerb wollen wir eine Auseinandersetzung mit künstlerischen Mitteln zu diesem Thema auf den Weg bringen. Bis zum 30.04.2017 können die Werke beim H-TEAM e.V. eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie dazu auch auf http://h-team-ev.de/aktuelles/.

Seit Dezember 2016 sind wir als Gütestelle nach dem Bayerischen Schlichtungsgesetz anerkannt. Für 2017 benötigen wir zur Kostendeckung unserer Rechtsberatungsstelle noch Spendenmittel, da die Stadt München bislang nur eine Teilfinanzierung übernehmen konnte.


Kontakt:
H-TEAM e.V.
Torsten Sowa, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Plinganserstraße 19, 81369 München
Tel. 089/7473620, Fax 089/7470663
E-Mail: sowa@h-team-ev.de
Internet: www.h-team-ev.de

.



Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht von:
Torsten Sowa
Kontakt:
H-TEAM e.V.
Torsten Sowa, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Plinganserstraße 19, 81369 München
Tel. 089/7473620, Fax 089/7470663
E-Mail: sowa@h-team-ev.de
Internet: www.h-team-ev.de

http://www.h-team-ev.de

Pressemitteilungen bookmarken:
Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis


Topthemen auf Presseportal München