Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 09. April 2018 in der Kategorie Gesellschaft & Kultur von Torsten Sowa veröffentlicht.
Pressemitteilung - „Jobcenter trifft Soziales“ Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Kerstin Schreyer, MdL. besucht am 12.04.2018 den H-TEAM e.V.
Künstlerin Katharina Vollendorf vor ihren Bildern

„Jobcenter trifft Soziales“ Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Kerstin Schreyer, MdL. besucht am 12.04.2018 den H-TEAM e.V.
Im H-TEAM e.V. München findet am 12. April 2018 um 18.30 Uhr die Ausstellungseröffnung von Katharina Vollendorf und dem Jobcenter Bad Tölz statt. Gezeigt werden „abstrakte“ Porträts von Katharina Vollendorf und Fotos vom Jobcenter Bad Tölz. Schirmherrin ist die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Kerstin Schreyer, MdL.

In einem Jobcenter gehen täglich die verschiedensten Menschen aller Kulturen und sozialen Schichten ein und aus. Sie bringen ein Potpourri an Gefühlen mit, die sie körperlich, aber vor allem in ihren Gesichtern zum Ausdruck bringen. Die Begegnungen mit diesen Menschen hat Katharina Vollendorf bewusst gesucht und ihre Geschichten in vielen Gesprächen erfahren. Dadurch inspiriert hat die Künstlerin diese Erfahrungen auf ganz besondere Art und Weise in ihren Bildern aufgearbeitet. Verschiedene Emotionen wie Angst, Wut oder Freude finden sich auf der Leinwand wieder und nehmen den Betrachter mit auf eine Reise in das Innerste. Dabei ist ihr der Ausdruck der Augen ganz besonders wichtig, denn „sie sind das Tor zur Seele“, so die Malerin. Durch das Zusammenspiel der kräftigen Farben und überzeichneten Formen sind beeindruckende Werke entstanden, die die ganze Bandbreite des „Mensch- Seins“ widerspiegeln. Gemalt sind die Bilder mit Ölfarben auf Pigmentbasis, die in vielen Schichten übereinander aufgetragen werden, damit die Farben tiefgründiger und brillanter erscheinen. Auf diese Weise dauert die Herstellung eines einzigen Bildes bis zu zwei Monate.

An keinem Platz kommen so viele soziale Themen zusammen wie in einem Jobcenter. Hier treffen unterschiedliche Menschen und soziale Themen zusammen wie im H-TEAM auch. Im H-TEAM haben wir täglich durch unsere Klienten mit dem Jobcenter zu tun. Die im H-TEAM gezeigten Fotos erzählen von den Rahmenbedingungen eines Jobcenters. Es spiegelt die tägliche Wirklichkeit von den MitarbeiterInnen und den Klienten im Jobcenter wider. Von Warteräumen zu chaotischen Büroszenen über volle Aktenschränke, alles was ein Jobcenter ausmacht wurde fotografiert. Die Menschen wurden bewusst nicht dargestellt. Es bleibt der Phantasie des Betrachters überlassen, sich den Alltag in einem Jobcenter vorzustellen. Der Künstler, Robert Wittmann arbeitet seit 2005 im Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen als Leistungssacharbeiter und kennt die Besonderheiten dieses doch eher ungewöhnlichen Arbeitsplatzes. Diese intensive Kenntnis der Arbeit ist in jedem Motiv zu spüren.

Sie können die Originale von Katharina Vollendorf und die Fotos vom Jobcenter Bad Tölz in den Räumen des H-TEAMs vom 12.04.2018 bis einschließlich 29.06.2018 während der Büro-Öffnungszeiten anschauen.

Dauer der Ausstellung:
13. 04. 2018 bis 29.06 2018
Mo.-Do. von 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00-16.00 Uhr und
Fr. 09.00 bis 12.00 Uhr (sowie nach Vereinbarung).

Terminhinweis:
Fachvortrag: „Hartzopoly“ –Hartz IV-Prävention für Jugendliche von Traudl Köhler und Andreas Baumann (Jobcenter Bad Tölz) am Do. 14.06.2018 um 19.00 im H-TEAM e.V..

Ort: H-TEAM e.V., Plinganserstraße 19, 81369 München (S- & U- Bahn Harras)

Der Eintritt ist frei. Spenden gehen an den Soforthilfefonds für Münchner Bürger*innen in Not.

Wir freuen uns auf Sie!



Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht von:
Torsten Sowa
H-TEAM e.V.
Torsten Sowa, Öffentlichkeitsarbeit
Plinganserstraße 19, 81369 München
Tel. 089/7473620, Fax 089/7470663
E-Mail: torsten.sowa@h-team-ev.de
www.h-team-e.v.de

http://www.h-team-ev.de

Pressemitteilungen bookmarken:
Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis


Topthemen auf Presseportal München