Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 11. Februar 2014 in der Kategorie Gesellschaft & Kultur von TGGaA veröffentlicht.
Pressemitteilung - Theaterklassen ab dem Schuljahr 2014/2015 am Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger
Der Geist von Canterville, Unterstufentheater

Theaterklassen ab dem Schuljahr 2014/2015 am Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger
Neu in München: Theaterklassen ab dem Schuljahr 2014/2015

Als erste Schule in München startet das Theresia Gerhardinger Gymnasium am Anger im kommenden Schuljahr 2014/2015 mit Theaterklassen für die 5. und 6. Jahrgangsstufe. Damit ist Theaterspielen für interessierte Schülerinnen fächerübergreifend in den Schul- und Lernalltag integriert. Je nach Wunsch können die Schülerinnen bis zum Abitur in deutschen oder englischen Gruppen das Theaterspiel fortführen.

Die Kinder, die sich für die Theaterklassen entscheiden, widmen sich eine Stunde pro Woche dem Theaterspiel. Diese Stunde ist im regulären Stundenplan integriert. Zusätzlich können auch in anderen Fächern Theatereinheiten vom jeweiligen Fachlehrer in den Unterricht übernommen werden. Aus einer spannenden Stelle in einer Deutschlektüre kann zum Beispiel ein kleines, selbstgeschriebenes Theaterstück entstehen, zu dem in Englisch ein fremdsprachlicher Beitrag entsteht; mit dem Musiklehrer wird eine Begleitmusik komponiert, die Sportlehrerin ergänzt choreographische Tanzelemente oder Bewegungskünste und schließlich unterstützt die Kunstlehrkraft die Schülerinnen beim Gestalten der Bühnenkulisse.

Die Kinder lernen effektvolles Sprechen, unterschiedliche Möglichkeiten Gefühle auszudrücken, künstlerisches Gestalten, aber vor allem sollen sie in der kreativen Gemeinschaft Freude haben.

Sr. Dr. Karolin Kuhn, die seit August 2013 die Leitung des Mädchengymnasiums am Anger mit ca. 900 Schülerinnen in der Münchner Innenstadt übernommen hat, sieht darin eine konsequente Weiterentwicklung des ganzheitlichen Erziehungskonzeptes der Schule.
„Wichtig ist uns, dass unsere Schülerinnen nicht nur Wissen anhäufen, ihren Geist und ihre Urteilsfähigkeit ausbilden, sondern gleichermaßen ihre kreativen Potenziale entwickeln.
Schließlich sollen sie nicht nur lernen, was schon gedacht wurde; wir wünschen ihnen auch den Mut, neue Wege zu gehen. Durch Ausdruck und Erprobung wird das Erlernte für die Entwicklung der Persönlichkeit, für die Festigung des Selbstbewusstseins und für die persönliche Orientierung maßgeblich und entscheidend“, davon ist die junge und engagierte Schuldirektorin überzeugt.

Insofern ist das neue Angebot nicht „nur Theater“. „Nichts ist so toleranzfördernd und lehrreich wie das Hineinschlüpfen in die Rolle eines anderen“, so Elisabeth Neuhaus, die langjährige Leiterin der Theaterabteilung der Schule. Die Schülerinnen entwickeln den Mut, auf der Bühne vor einem großen Publikum frei aufzutreten. „Dies unterstützt sie darin, auch im späteren Berufsleben zum Beispiel Führungsrollen anzunehmen und souverän auszuführen“, so die Direktorin weiter. „Vernetztes Wissen ist nachhaltiger. In der Gemeinschaft entsteht ein soziales Miteinander.“
„Theaterspielen ist, vor allem im G8, in dem viele Leistungsdruck verspüren, keine zusätzliche Belastung, sondern eine echte Entlastung und ein Ausgleich für die Schülerinnen.“

Kreativität in Form von Kunst, Tanz, Musik und Theater haben an dieser Schule Tradition. Es bestehen gute Kontakte zu Münchner Bühnen und zunehmend entwickeln sich daraus auch langfristige Kooperationen. So findet im kommenden Jahr vom 15. – 28. Juli in Kooperation mit dem Theater am Gärtnerplatz am TGGAA ein Tanzprojekt mit dem Direktor des Ballettensembles Karl Schreiner statt, der die Schülerinnen der 8. Klassen persönlich als Choreograph begleiten wird.

Einen Eindruck des Gymnasiums gewinnen alle Interessierten am Infoabend, der am 19. Februar um 19 Uhr stattfindet, bzw. am Tag der Offenen Tür am 22. Februar. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite: www.tggaa.de



Über das TGGAA
Das Theresia Gerhardinger Gymnasium am Anger (TGGAA) ist ein staatlich anerkanntes Mädchengymnasium in der Trägerschaft der Armen Schulschwestern von unserer Lieben Frau. Mit der Gründung 1833 durch Maria Theresia Jesu Gerhardinger hat sich der Orden der Erziehung und Bildung junger Menschen verpflichtet.
Die Schule in Münchens bester Innenstadtlage bietet rund 900 Schülerinnen ein umfassendes und attraktives Ausbildungsangebot mit einem musischen, sprachlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Zweig. Die Fächer Geschichte, Religion und Geographie werden auch in Englisch unterrichtet. Ab dem Schuljahr 2014/15 führt die Schule für die 5. /6. Jahrgangsstufe als erstes Gymnasium in München spezielle Theaterklassen ein. Die Schule ist SEIKS zertifiziert.
Geleitet wird die Schule von StDin i.K. Sr. Dr. Karolin Kuhn, die gemeinsam mit Ihrem Team aus knapp 80 Lehrerinnen und Lehrern großen Wert darauf legt, dass die Schülerinnen neben dem breiten Wissenserwerb ihre eigene Persönlichkeit entwickeln und ihr Selbstbewusstsein stärken.

Nächster Infoabend 19. Februar 2014; Tag der offenen Tür am 22. Februar 2014; Einschreibung Mo, 5. Mai 2014 Weitere Informationen finden Sie auf unter www.tggaa.de



Für weitere Informationen oder Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

Sr. Dr. Karolin Kuhn, StDin i.K.
Schulleiterin

Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger
der Armen Schulschwestern v.U.L.Fr.
Blumenstraße 26
80331 München
Mail: k.kuhn@tggaa.de
WWW: www.tggaa.de
Tel: +49 89 23179-162
Fax: +49 89 23179-163



Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht von:
Sr. Dr. Karolin Kuhn, StDin i.K.
Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger
der Armen Schulschwestern v.U.L.Fr.
Blumenstraße 26
80331 München
Mail: k.kuhn@tggaa.de
Tel: +49 89 23179-162
Fax: +49 89 23179-163

http://www.tggaa.de

Pressemitteilungen bookmarken:
Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis


Topthemen auf Presseportal München