Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 26. August 2013 in der Kategorie Gesundheit & Medizin von LernenmitAD(H)S veröffentlicht.
Pressemitteilung - Lernschwierigkeiten AD(H)S : Kinder wirksam unterstützen - Kostenloser Onlinekurs "Erfolgreich lernen mit ADS und ADHS"
Ein kostenloser Onlinekurs unterstützt Eltern und Kinder bei den Hausaufgaben

Lernschwierigkeiten AD(H)S : Kinder wirksam unterstützen - Kostenloser Onlinekurs "Erfolgreich lernen mit ADS und ADHS"
Kinder mit ADS und ADHS stossen beim Lernen auf massive Schwierigkeiten. Eltern, die ihre betroffenen Kinder bei den Hausaufgaben unterstützen möchten, geraten oft in einen Teufelskreis aus Verweigerung, täglichen Konflikten, Hilflosigkeit und Wut. Ein kostenloser Onlinekurs, der an der Universität Fribourg überprüft wird, soll Eltern in dieser herausfordernden Situation unterstützen.

Internationalen Studien zufolge sind ADHS und ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Störung mit oder ohne Hyperaktivität) die häufigsten Diagnosen im Kindesalter, die Kinderärzte, Psychiater und Psychologen heute stellen. Diese Kinder fallen besonders in der Schule auf: Sie stören häufiger den Unterricht, lenken sich selbst und andere Kinder ab oder träumen vor sich hin.

Wie eine Reihe von Studien zeigt, leidet der schulische Erfolg dieser Kinder massiv unter den Schwierigkeiten: Trotz gleicher Intelligenz schreiben Kinder mit ADHS schlechtere Noten, wiederholen häufiger eine Klasse und verlassen früher und mit einem schlechteren Abschluss die Schule.
Schwierigkeiten zeigen sich auch zu Hause. Eltern betroffener Kinder fühlen sich insbesondere bei der Lern- und Hausaufgabensituation überfordert. Hier machen sich die Unaufmerksamkeit und leichte Ablenkbarkeit, die Impulsivität und Hyperaktivität dieser Kinder besonders bemerkbar. Die meisten Eltern klagen über schwerwiegende Konflikte rund um die Hausaufgaben: am meisten Sorgen bereitet ihnen die mangelnde Bereitschaft des Kindes, sich auf das Lernen einzulassen, das trotzige Verhalten, aber auch das Trödeln, die Merkschwierigkeiten, mangelnde Planungsfähigkeiten und das häufige Vergessen der Hausaufgaben.

Auch Eltern mit hohen Erziehungskompetenzen geraten in dieser Situation an ihre Grenzen. Um ihren Kindern beim Lernen und den Hausaufgaben sinnvoll helfen zu können und gleichzeitig auch auf eigene Bedürfnisse achten zu können, benötigen Eltern betroffener Kinder besondere Kompetenzen.

Ein kostenloser Onlinekurs unterstützt Eltern und Kinder bei den Hausaufgaben
Ausgehend von der Frage, wie möglichst vielen betroffenen Eltern auf kostengünstige Weise weitergeholfen werden kann, entwickelten die Lernpsychologen Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund den Onlinekurs „Erfolgreich lernen mit ADS und ADHS“. Dabei handelt es sich um das erste deutschsprachige Trainingskonzept zum Thema ADS und ADHS, welches spezifisch auf die Hausaufgaben- und Lernsituation ausgerichtet ist. Das Onlineformat stellt sicher, dass Eltern unabhängig vom Wohnort und finanziellen Mitteln teilnehmen, die Kursteilnahme an ihren eigenen Zeitplan anpassen können und keine Kinderbetreuung organisieren müssen.

Während 24 Wochen erhalten interessierte Eltern leicht verständliche Texte mit alltagsnahen Beispielen und praktischen Übungen per E-Mail. Zwölf Lektionen beantworten die Fragen, wie Kinder mit AD(H)S lernen können, vorausschauender zu planen, sich besser zu konzentrieren, sich die Hausaufgaben einzuteilen und mit Misserfolgen umzugehen. Die Eltern werden befähigt, ihre Kinder zu motivieren, ihnen AD(H)S- spezifische Lernstrategien zu vermitteln, sie zu mehr Selbständigkeit anzuleiten und Hausaufgabenkämpfe zu reduzieren.

Die Wirksamkeit des Kurses wird in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dominik Schöbi vom Institut für Familienforschung und –beratung der Universität Fribourg überprüft. Mittels online-Fragebögen wird erfasst, wie sich die Kursteilnahme auf die Hausaufgabensituation zu Hause auswirkt.
Eltern und Lehrkräfte, die gerne am Kurs teilnehmen möchten, können sich ab sofort auf der Webseite www.lernen-mit-ads-adhs.ch informieren und anmelden.

Ansprechpartner:
Fabian Grolimund und Stefanie Rietzler
Universität Fribourg
Departement für Psychologie
Rue de Faucigny 2
1700 Fribourg
Fabian Grolimund
fabian.grolimund@unifr.ch
Stefanie Rietzler
stefaniemaria.rietzler@unifr.ch
Tel. +41 26 422 42 32



Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht von:
Judith Breskot
Früher Feierabend
Am Hochwasserdamm 2
63526 Erlensee

http://www.frueherfeierabend.de
Diese Pressemitteilung wurde erstellt für:
Universität Fribourg
Fabian Grolimund und Stefanie Rietzler
Departement für Psychologie
Rue de Faucigny 2
1700 Fribourg

http://www.lernen-mit-ads-adhs.ch

Pressemitteilungen bookmarken:
Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis


Topthemen auf Presseportal München