Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 30. November -0001 in der Kategorie Immobilien von Peter Höfl veröffentlicht.
Pressemitteilung - Der Immobilienmakler tut nix
Peter Höfl: Mystery-Check beim Immobilienverkauf

Der Immobilienmakler tut nix
Wenn der Verkäufer einer Immobilie längere Zeit nichts von dem beauftragten Makler hört, wird die geschäftliche Beziehung erheblich belastet. Mit dem „Mystery-Makler-Check“ bietet der Münchner Unternehmensberater Peter Höfl ein Instrument an, das schnell und preiswert Klarheit verschafft.

Zum Verkauf des Wohn- und Geschäftshauses, des Eigenheims, der Ferienimmobilie etc., wenden sich die Eigentümer in aller Regel an den Makler ihres Vertrauens. Das ist auch gut so, denn der Makler kennt sich auf dem Immobilienmarkt aus, kann den Wert eines Objektes realistisch einschätzen und holt für den Verkäufer den bestmöglichen Preis heraus. Damit sich der Makler auch mit Eifer an die Vermittlung macht, wird ein Alleinauftrag vereinbart.

Kurz nach der Beauftragung ist das Objekt in den gängigen Immobilienbörsen im Internet zu finden und alles scheint gut. Dann folgt manchmal Stille: Wochenlang, monatelang. Der Eigentümer hört nichts mehr von seinem Makler, von Kaufinteressenten ganz zu schweigen.

Allmählich schwindet das Vertrauen in den Vermittler. Viele private Eigentümer wollen den Konflikt und die Aussprache vermeiden. Mit dem Gedanken „der Makler wird sich schon melden, wenn er was hat“, wird die Angelegenheit zunächst vertagt. Dieses Schweigen und die Unzufriedenheit, die sich verstärkt, je länger die Stille dauert, sind auch für den Makler gefährlich. Früher oder später ist der Punkt erreicht, an dem die Vertrauensbasis so gestört ist, dass dem Makler die Untätigkeit vorgeworfen wird und der Verkäufer den Vermittlungsvertrag kündigen möchte. Dann wird es für beide Seiten richtig unangenehm.

Damit Sie sich diesen Ärger ersparen, empfiehlt es sich natürlich in erster Linie, mit dem Makler regelmäßige Berichte zu vereinbaren und bei Abschluss des Alleinauftrages aufmerksam zu sein, insbesondere wenn es sich um einen qualifizierten Alleinauftrag handelt.

Klarheit verschafft dem Verkäufer zusätzlich der „Mystery-Makler-Check“, der von dem Unternehmensberater Peter Höfl entwickelt wurde. Meist überprüft Höfl die Servicequalität von Callcentern, Hotlines und Telefonzentralen. Für den Bereich des Immobilienverkaufs hat er einen Test erarbeitet, bei dem sich die Qualitätsprüfer als Interessenten ausgeben und mit dem Makler Kontakt aufnehmen.

Es beginnt immer mit einer Abstimmung mit dem Eigentümer, bei der Rahmen, Besonderheiten und die Erwartungshaltung geklärt werden. Die Reaktion des Maklers auf die Kontaktaufnahme wird dann mit den Vorstellungen des Kunden abgeglichen. Die Durchführung von Testbesichtigungen ist allerdings aus Fairnessgründen gegenüber dem Makler ohne dessen Einverständnis nicht vorgesehen.

Die objektiven und subjektiven Merkmale der Arbeit des Maklers werden dokumentiert und bewertet. Dazu zählt z. B. die Reaktionszeit, die Gesprächsführung, die Höflichkeit und Freundlichkeit, der Verkaufsstil, der Umgang mit Einwänden, das Vereinbaren des weiteren Vorgehens, die Zuverlässigkeit beim Versand der Exposés und vieles, vieles andere mehr.

Diese Erkenntnisse werden in einem Bericht durch die Tester zusammengefasst und der Eigentümer erhält so auf neutraler und professioneller Basis schon ab 150 Euro eine neutrale und professionelle Einschätzung der Maklerarbeit.

Als Ergebnis weiß der Eigentümer über die Arbeitsweise seines Maklers Bescheid und kann mit diesem Bericht wesentlich fundierter in das sowieso fällige Gespräch gehen. Gemeinsam mit dem Makler – oder künftig ohne ihn -kann jetzt daran gearbeitet werden, dass es mit dem Verkauf der Immobilie vorwärts geht.



Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht von:
Peter Höfl
Peter Höfl, Unternehmensberater
Zündterstrasse 12
80689 München
Tel. 089 255 491 88
Email: info@peter-hoefl.de
Web: www.peter-hoefl.de

http://www.mystery-and-more.de

Pressemitteilungen bookmarken:
Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis


Topthemen auf Presseportal München