Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 31. Januar 2017 in der Kategorie Mode & Lifestyle von Annabelle Meinhold veröffentlicht.
Pressemitteilung - Sputnik in Gold und Edelsteinen bei Die Halsbandaffaire – wenn Schmuckstücke Geschichte schreiben
Exquisites Schmuckset Sputnik von Hans Stern bei Die Halsbandaffaire - ein Name, der Geschichte schrieb – © Die Halsbandaffaire
Sputnik in Gold und Edelsteinen bei Die Halsbandaffaire – wenn Schmuckstücke Geschichte schreiben
Bei Die Halsbandaffaire erzählen Schmuckstücke Geschichten. Wer Schmuck nicht nur gerne trägt, sondern auf der Suche nach außergewöhnlichen Unikaten ist, der findet in der Franz-Joseph-Straße 44 sein Traumaccessoire. Schmuckexpertin Christiane Scharrer-Sieb achtet bei der Auswahl ihrer Schmuckstücke auf deren Persönlichkeit, Geschichte und Ästhetik. Prunkstück in ihrer Halsbandaffaire ist derzeit das Vintage-Schmuckset Sputnik, das der berühmte Juwelier Hans Stern 1950-60 aus Anlass des ersten Satelliten in der Erdumlaufbahn kreierte. Ein außergewöhnliches Stück Goldschmiedekunst, das Geschichte schrieb. Und bis heute nichts an seiner Strahlkraft verloren hat.

Halbkugeln in funkelndem Gold, besetzt mit farbenprächtigen Edelsteinen. Das Design des außergewöhnlichen Schmucksets – bestehend aus Ring, Anhänger und Ohrclipsen – erinnert an Sputnik, den ersten sowjetischen Satellit im All. Und ist derzeit das Prunkstück im Onlineshop von Die Halsbandaffaire.

Sputnik erreichte 1957 – also vor 60 Jahren – die Erdumlaufbahn und brachte damit auf einen Schlag die geltenden Weltansichten ins Wanken. Sputnik wird zum Symbol der Entgrenzung und beflügelt die Faszination der Menschen für den technischen Fortschritt. Sputnik wird zur Ikone eines neuen Zeitalters, dessen Ästhetik auch viele Künstler und Designer in ihren Werken aufgreifen.

Hans Stern – Ausnahmejuwelier und Liebling der Celebrities

Darunter auch der berühmte brasilianische Juwelier Hans Stern. Er gehört zu den faszinierendsten Schmuckdesignern des letzten Jahrhunderts. Geboren 1922 im Ruhrgebiet flieht Stern Ende der 30er Jahre vor den Nazis zu seinem Onkel nach Rio. Hier gründet er, der sich zunächst auf den Edelsteinhandel spezialisiert hatte, 1945 sein Unternehmen H.Stern und kreiert fortan seine charakteristischen Schmuckstücke. Sie sind eine Hommage an die vielfarbigen Edelsteine Brasiliens. Mit innovativen Marketingkonzepten und Kooperationen mit Celebrities führt er die Marke zu weltweitem Erfolg. Nicht nur das Design und der Verkauf der Schmuckstücke obliegt dem Unternehmen, H.Stern übernimmt den kompletten Wertschöpfungsprozess, von den eigenen Minen bis hin zu den mehr als 160 Verkaufsstellen weltweit.

Schmuck als Hommage an die Wahlheimat Brasilien
Hans Sterns Schmuckstücke sind ein Fest der Farben. Seine Vorliebe für bunte Edelsteine sind Ausdruck des gemmologischen Reichtums seiner Wahlheimat Brasilien und des Lebensgefühls seiner Zeit. Sein Schmuck soll Spaß machen. Es sind Pretiosen für die moderne Frau, hochwertig, modern und erschwinglich; ebenso tagsüber wie auch abends tragbar. Ein innovatives Konzept, das H.Stern in den 60ern zum drittgrößten Schmuckunternehmen der Welt werden lässt.

Sensationelles Vintage Schmuckset in Die Halsbandaffaire

Hans Sterns Fokus, die Leidenschaft für Farb-Edelsteine zeigt sich in kaum einem Entwurf so deutlich wie in seiner Sputnik Serie. Das exquisite Schmuckset aus Ring, Anhänger und Ohrclipsen gibt es derzeit im Onlineshop von Die Halsbandaffaire (http://halsbandaffaire.de/). Auf goldenen Halbkugeln sitzen in hohen Zargenfassungen Aquamarine, Amethyste, Citrine, Granate sowie rosa und grüne Turmaline. Jedes Objekt der Sputnik Serie hat sein ganz individuelles Erscheinungsbild, das je nach Anordnung und Kombination der verwendeten Edelsteine variiert. Mit seinem markanten Design traf Hans Stern genau den Zeitgeist der 50er/60-er Jahre des letzte Jahrhunderts. Sputnik umschreibt nicht nur ein neues Zeitalter und eine richtungsweisende Ästhetik, seine Wortbedeutung im Russischen steht auch für Begleiter oder Weggefährte. Einen schöneren und passenderen Name kann man für ein solch hochkarätiges Schmuck-Ensemble kaum finden, das bis heute nichts an seiner Modernität und Strahlkraft verloren hat.

Sputnik Vintage Schmuckset, Hans Stern um 1950-60, 3.500,00 €
bestehend aus Ring, Anhänger und Ohrclipsen
Gelbgold 750 / 18 Kt. Edelsteine von zusammen ca. 13,8 Carat.


Über Die Halsbandaffaire:
„Die Halsbandaffaire“ ist ein Onlineshop für antiken und exklusiven modernen Schmuck aus Kleinserien. Mit ihr präsentiert die Kunsthistorikerin und Schmuckexpertin Christiane Scharrer-Sieb ihre Leidenschaft für antiken Schmuck und ihre jahrzehntelange Erfahrung im Kunsthandel. Seit Mitte 2015 zeigt sie ihre Schmuckunikate Kunden auch in einem stilvollen Ladengeschäft in München Schwabing. Mit ihrem Team aus Kunsthistorikerinnen und Goldschmiedinnen kreiert sie Armbänder, Ketten und Ohrringe aus edlen Farbsteinen im eigenen Schmuck-Atelier und bietet hochwertige Schmuck-Beratung und Schmuck-Schätzung. Bei Die Halsbandaffaire finden Liebhaber von Antikschmuck hochwertige Originale aus der Zeit des 18. bis 20. Jh. – geprüft, kunsthistorisch eingeordnet und zertifiziert, ergänzt um moderne Schmuckunikate aus kleinen feinen Schmuckmanufakturen.



Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht von:
Annabelle Meinhold
PR- & Text-Agentur Wörterladen
Mit Worten überzeugen!
Fürstenrieder Str. 184
81377 München
Fon: +49/89/215569290
Mobil:+49/179/5031988
Fax: +49/ 89/215569299
ameinhold@woerterladen.de
www.woerterladen.de

http://www.woerterladen.de

Pressemitteilungen bookmarken:
Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis


Topthemen auf Presseportal München