Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 11. Oktober 2016 in der Kategorie Politik von Martin Hubert veröffentlicht.
Pressemitteilung - Junge Union München-Ost auf der Landesversammlung der Jungen Union Bayern
nicht verfügbar

Junge Union München-Ost auf der Landesversammlung der Jungen Union Bayern
Die bayerische Junge Union traf sich am 08. und 09. Oktober zu ihrer alljährlichen Landesversammlung. Etwa 400 Delegierte aus ganz Bayern beschäftigten sich im oberbayrischen Penzberg mit der künftigen politischen Ausrichtung des Landesverbandes. Der Kreisverband München-Ost war durch den Vorsitzenden Martin Hubert vertreten und wurde durch einige weitere Mitglieder begleitet.

Gemeinsam verabschiedeten die Delegierten im Alter zwischen 17 und 36 Jahren die „Penzberger Erklärung“, in der wichtige Forderungen für die Zukunft fixiert wurden. So spricht sich die Junge Union für eine Modernisierung der Infrastruktur aus, insbesondere für den für München und Bayern so wichtigen zeitnahen Bau der dritten Startbahn am Münchner Flughafen und der zweiten S-Bahn-Stammstrecke sowie den Ausbau des Straßen- und Schienennetzes. Ein flächendeckender Breibandausbau mit mindestens 50 Mbit/s war den jungen Delegierten ebenso ein Herzensanliegen wie die Schaffung einer möglichst großen Abdeckung mit LTE-Datennetz für Mobilgeräte. Außerdem fordert die Junge Union Bayern künftig eine Ausrichtung auf die „Mobilität der Zukunft“, die durch ganzheitliche Verkehrskonzepte eine fortschrittliche und umweltfreundliche Mobilität und die Perfektionierung der öffentlichen Verkehrsverbindungen schaffen soll.

In einem zweiten Leitantrag mit dem Titel „Europa. Unsere Zukunft“ bekennt sich der bayrische Landesverband klar zur Europäischen Union, fordert aber deutliche Reformen insbesondere beim Bürokratieabbau und einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik, der Abschaffung des in vielen Bereichen geltende Einstimmigkeitsprinzip und des Verbots des Kaufs von Staatsanleihen durch die EZB.

Speziell für den Münchner Osten, als eine der kinderreichsten Gegenden Bayerns, war von den insgesamt 63 eingereichten Anträgen der Delegierten die Forderung nach einer Kinderrente sowie die entschiedene Ablehnung von Englischunterricht bereits im Kindergartenalter ein besonderes Anliegen. Die alljährliche Forderung nach einer Aufhebung der Ladenschlusszeiten wurde auch in diesem Jahr wieder mit großer Mehrheit abgelehnt. Das im Vorjahr noch alles dominierende Thema, der Umgang mit Flüchtlingen, spielte in diesem Jahr nur eine untergeordnete Rolle. Die Forderung nach einer Obergrenze für Zuwanderung wurde aber auch in diesem Jahr wieder bestärkt.

Die besondere Rolle der „jungen Wilden“ innerhalb der CSU belegten auch die prominenten Redner, die zu den Delegierten und Gästen sprachen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrint stimmte ebenso wie die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner, Heimatminister Markus Söder sowie CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer die Delegierten auf die künftigen Herausforderungen für Bayern, Deutschland und Europa ein. Auch der ehemalige Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber ließ es sich nicht nehmen, die Jungpolitiker in seiner oberbayrischen Heimat zu begrüßen und ihnen in einer leidenschaftlichen Rede eine Besinnung und Fokussierung nicht etwa auf den rechten oder linken Rand, sondern auf die breite Mitte der Bevölkerung nahezulegen. Er forderte von jedem Mitglied der „einzigen echten Volkspartei“ ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen zu haben, jedes Anliegen ernst zu nehmen und stets nach einer Lösung zu suchen.

„Die Junge Union Bayern hat auch in diesem Jahr mit deutlichen und innovativen Ideen bewiesen, dass sie die treibende Kraft innerhalb der CSU ist. Nirgendwo in der Parteienlandschaft findet man so viel Engagement, Kreativität und Begeisterung für die Zukunft unseres Landes wie hier!“, so Martin Hubert.



Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht von:
Martin Hubert, Kreisvorsitzender der JU München-Ost
Fritz-Kortner-Bogen 30
81739 München

http://www.ju-muenchen-ost.de/

Pressemitteilungen bookmarken:
Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis


Topthemen auf Presseportal München