Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 21. November 2016 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
1. Nachtrag vom 21.11.2016
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Eine Trambahn der Linie 28 war stadtauswärts unterwegs gewesen. An der Kreuzung mit der Adalbertstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem Audi. Der 57-jährige Pkw-Führer war zuvor auf der Barerstraße stadteinwärts gefahren. An der Kreuzung zur Adalbertstraße bog er nach links in diese ein. Der 57-jährige bemerkte, dass er eine Straße früher als beabsichtigt nach links abgebogen war.

Aus diesem Grund wendete er sein Fahrzeug und wollte nach links abbiegen, um die Barerstraße weiter stadteinwärts zu fahren. Dabei stieß er gegen die stadtauswärts fahrende Straßenbahn.

Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw rückwärts auf einen Gehweg geschleudert. Dort befand sich eine Fußgängerin. Sie wurde vom Audi erfasst und tödlich verletzt.

Der 57-jährige Pkw-Fahrer und der 56-jährige Straßenbahnfahrer blieben unverletzt. Sie wurden von einem Kriseninterventionsteam vor Ort betreut. Fahrgäste in der Tram blieben nach derzeitigem Stand auch unverletzt

Die Verkehrspolizei – Verkehrsunfallaufnahme übernahm vor Ort die Sachbearbeitung. Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle beordert.

Derzeit ist die Identität der getöteten Frau noch nicht ermittelt. Sie trug keinerlei Ausweise mit sich.

Während der Unfallaufnahme war die Barerstraße stadtauswärts ab der Schellingstraße und stadteinwärts ab der Nordendstraße komplett – auch für den ÖPNV – gesperrt worden. Die Sperrungen wurden gegen 14.15 Uhr wieder aufgehoben.

Weitere Polzeiberichte des Tages

Diese Information bookmarken:

Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis



Topthemen auf Presseportal München