Diese Pressemitteilung wurde am Freitag, 02. Februar 2018 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 02.02.2018
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Mittwoch, 31.01.2018, gegen 11.50 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann an der Haustür eines 75-Jährigen am Prof.-Angermair-Ring. Der Unbekannte zeigte dem 75-Jährigen ein Tier-Foto auf seinem Smartphone und sprach diesen in einer unverständlichen Sprache an.

Nachdem der 75-Jährige zu verstehen gab, dass er das vorgezeigte Tier nicht kenne, verlangte der Unbekannte nach einem Glas Wasser. Dieses holte der 75-Jährige aus seiner Küche, während der Unbekannte vor seiner Haustür wartete. Als der 75-Jährige dem Unbekannten das Glas überreichen wollte, lehnte er dieses jedoch ab und gab nun zu verstehen, dass er die Toilette des 75-Jährigen aufsuchen wolle. Dies wurde ihm von dem 75-Jährigen auch gestattet, jedoch wartete der Wohnungsinhaber vor der Toilettentür.

Vom 75-Jährigen unbemerkt und nicht bedacht, entwendete der Unbekannte einen in der Toilette befindlichen Reservehaustürschlüssel. Als der 75-Jährige den Unbekannten zur Haustür brachte, trat nun plötzlich eine wild gestikulierende unbekannte Frau auf ihn zu und zeigte ebenfalls ihr Smartphone mit einem Tier-Foto vor. Auch die Frau verlangte etwas zu trinken, dies verneinte jedoch der 75-Jährige und verschloss die Tür.

Als der 75-Jährige die Wohnung verließ, um Einkaufen zu gehen, beschlich ihn jedoch ein ungutes Gefühl und er kehrte noch einmal um. Von der rückwärtigen Terrasse aus konnte er beobachten, wie sich der ihm Unbekannte, zuvor kennengelernte Mann, nun in seinen Wohnräumlichkeiten aufhielt. Als der Unbekannte den Geschädigten sah, ergriff er sofort die Flucht in unbekannte Richtung.

Ein unbeteiligter Zeuge konnte beobachten, wie die beiden Unbekannten in einen dunklen SUV mit Duisburger Kennzeichen wegfuhren. Kurz darauf stellte der 75-Jährige das Fehlen eines Geldbeutels mit inhaltlich mehreren hundert Euro fest.

Täterbeschreibung:
Täter 1:
Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftige, gedrungene Figur, schwarze Haare,

Täter 2:
Weiblich, ca. 30 Jahre alt, ca. 165 cm groß, korpulente Figur, kurze, schwarze Haare
Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Prof.-Angermair-Ring Wahrnehmungen gemacht, (insbesondere zu dem Fahrzeug mit Duisburger Kennzeichen / DU-?), die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
Aufgrund des geschilderten Falles rät die Münchner Polizei insbesondere älteren Personen ein „gesundes“ Misstrauen aufdringlichen Fremden gegenüber zu zeigen. Verwehren Sie grundsätzlich unbekannten Personen den Zutritt zu Ihrer Wohnung.
Wehren Sie sich gegen zudringliche Fremde notfalls auch energisch. Sprechen Sie laut mit Ihnen oder rufen Sie um Hilfe!
Verständigen Sie über Notruf 110 die Polizei!

Weitere Polzeiberichte des Tages

Diese Information bookmarken:

Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis



Topthemen auf Presseportal München