Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 07. Februar 2018 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Verkehrsbehinderungen im Zusammenhang mit der 54. Münchner Sicherheitskonferenz vom 16.02.2018 bis 18.02.2018
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages

08.02.2018, PP München


Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik

Aufgrund der erforderlichen Verkehrsmaßnahmen (Temporäre Straßensperren und Haltverbote) anlässlich der 54. Münchner Sicherheitskonferenz sind im gesamten Innenstadtbereich Münchens erhebliche Verkehrsbehinderungen zu erwarten. Davon sind auch teilweise die Straßenbahnen und Busse der MVG betroffen.

Die Besucher der Münchner Innenstadt, vor allem diejenigen, die den Samstag zu einem Einkaufsbummel in der Fußgängerzone nutzen wollen, werden gebeten, nicht mit dem Kraftfahrzeug in die Innenstadt zu fahren, sondern die von den Verkehrssperren nicht betroffenen öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.



Wegen der 54. Münchner Sicherheitskonferenz wurde von der Landeshauptstadt München im Umfeld des Hotels "Bayerischer Hof" ein Sicherheitsbereich angeordnet, der von Freitag, 16.02.2018, 06.00 Uhr bis Sonntag, 18.02.2018, 17.00 Uhr, nur von Personen betreten werden darf, die über entsprechende Ausweise des Veranstalters verfügen.

Die Zufahrt ist nur Personen erlaubt, die Inhaber eines Ausweises des Veranstalters sind. Innerhalb des Bereiches wurden aus Sicherheitsgründen Haltverbote angeordnet, weshalb dort keinerlei Parkplätze zur Verfügung stehen.

Infolge der Sperre des Promenadeplatzes ab 16.02.2018, 06.00 Uhr, muss auch die Straßenbahnlinie 19 zwischen Karlsplatz und Maxmonument eingestellt und über den Sendlinger-Tor-Platz umgeleitet werden.




Die Auftaktkundgebung beginnt um 13.00 Uhr am Karlsplatz/Stachus. Die daran anschließende sich fortbewegende Versammlung findet bis ca. 15.00 Uhr statt. Die Schlusskundgebung ist ab 15.00 Uhr am Marienplatz vorgesehen.

Es ist folgender Zugweg geplant:

Karlsplatz, Lenbachplatz, Platz der Opfer des Nationalsozialismus, Brienner Straße, Odeonsplatz, Residenzstraße, Dienerstraße, Marienplatz


Entlang des Zugweges werden Haltverbote angeordnet. Außerdem sind Verkehrssperren an den Kreuzungen und Einmündungen entlang des Zugweges unmittelbar vor und während der Versammlung erforderlich.


Weitere Polzeiberichte des Tages

Diese Information bookmarken:

Twitter Facebook Pinterest Google+ Google LinkedIn WhatsApp XING PDF Online StumbleUpon Tumblr Addthis



Topthemen auf Presseportal München