Diese Pressemitteilung wurde am Sonntag, 23. November 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 24.11.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Freitag, 21.11.2014, gegen 20.45 Uhr, kam ein 16-Jähriger von seiner Arbeitsstelle. Er wartete an der Bushaltestelle Grillparzer-/Einsteinstraße. Dort wurde er von zwei Unbekannten erst nach einer Zigarette und dann nach Geld gefragt. Nach dem er darauf nicht einging und darum bat, in Ruhe gelassen zu werden, bekam er von einem der beiden einen Faustschlag ins Gesicht. Der zweite schubste ihn auf den Boden und zerriss dabei die Jacke des 16-Jährigen.

Nun trat der andere ihm mit dem Fuß ins Gesicht und nahm das Smartphone des Opfers aus dessen Hosentasche. Als ein unbeteiligter Passant dazukam, flüchteten beide Täter unter Mitnahme des Handys und des Geldbeutels, der dem 16-Jährigen während des Gerangels aus der Hosentasche gerutscht war.

Das Opfer blutete stark, war aber unter Schock und fuhr mit dem Bus zum Ostbahnhof. Hier fiel er einer Bahnsicherheits-streife auf und wurde zur Polizei gebracht. Bei dem Vorfall erlitt er Kratzer und Schürfwunden sowie eine stark blutende Nase.

Täterbeschreibung:
1. Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, normale Statur, Dreitagebart, dunkler kurzer Zopf, Südländer, sprach deutsch ohne Akzent; bekleidet mit schwarzer Jacke und festen Sneaker (Schläger und Treter)

2. Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, stämmige Figur, Oberlippenbart, Südländer, sprach deutsch ohne Akzent; bekleidet mit dunkelblauem Sweatshirt mit Kapuze und dunkler Jacke (Schubser).

Zeugenaufruf:
Personen, insbesondere der hinzugekommene Passant, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München