Diese Pressemitteilung wurde am Sonntag, 11. Januar 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 11.01.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Samstag, 10.01.2015 gegen 03.00 Uhr wollte eine 27-Jährige nach einer Feier nach Hause fahren. Auf dem Heimweg musste sie am S-Bahnhof Neuperlach Süd auf einen Zug warten und setzte sich am Bahnsteig auf eine Bank. Sie nickte kurz ein und wurde erschrocken, als ein ihr unbekannter Mann neben ihr saß und sie betastete. Sofort stand sie von der Bank auf, wurde aber von dem Unbekannten festgehalten. In diesem Augenblick kam ein zweiter ihr unbekannter Mann hinzu, griff nach ihrer Handtasche und versuchte sie an sich zu reißen. Trotz heftiger Gegenwehr gelang es ihm in den Besitz der Handtasche zu kommen. Als die Frau daraufhin um Hilfe schrie, flüchteten die beiden Täter mit der Handtasche.

Täterbeschreibungen:
Täter 1: Männlich, ca. 40 Jahre, ca. 170 cm groß, kräftig bis korpulent, sehr kurze Haare oder Glatze, ohne Brille und ohne Bart, bekleidet mit einer dunklen Daunenjacke.

Täter 2: Männlich, ca. 30 Jahre, ca. 170 cm groß, schlank, ohne Bart und Brille. Bekleidet vermutlich mit einer blauen Jeans und schwarzen Jacke.

Beide redeten in einer vermutlich osteuropäischen Sprache, evtl. rumänisch oder kroatisch.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München