Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 16. Februar 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 17.02.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
-siehe Pressebericht vom 11.02.2015, Ziffer 256
-siehe Pressebericht vom 12.02.2015, Ziffer 262

Wie bereits berichtet, wurden am Dienstag, 10.02.2015 und am
Mittwoch, 11.02.2015, zwei jeweils 15-jährige Schüler ihrer
Handys beraubt.

Der damals noch unbekannte Täter sprach die Schüler an und
fragte, ob er mit ihren Handys telefonieren dürfe. Nach dem beide
dies abgelehnt hatten, bedrohte er die Schüler mit einem Messer
und forderte die Herausgabe der Handys.

Am Samstag, 14.02.2015, gegen 19.50 Uhr, kam es zu einer
weiteren vollendetenTat in Großhadern mit der gleichen
Vorgehensweise. Hier gelang es aber dem 18-jährigen
Überfallenen in den Flur seines Wohnanwesens zu flüchten.
Durch eine Auswertung von Videoaufzeichnungen in den UBahnhöfen
konnten Bilder des Räubers gesichert werden.

Beamte der Polizeiinspektion 16 (Hauptbahnhof) erinnerten sich
an die Person, da sie sie am Dienstag, 10.02.2015, wegen eines
Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz festgenommen
hatten.
In den Morgenstunden des Sonntag, 15.02.2015, konnte der 16-
jährige Tatverdächtige in seiner Wohnung in Untersendling
festgenommen werden. In seiner ersten Vernehmung räumte er
alle drei Taten ein. Als Motiv gab er die Finanzierung seiner
Drogensucht an.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I wurde gegen ihn
Haftbefehl erlassen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München