Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 18. Februar 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 19.02.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Mittwoch, 11.02.2015 um die Mittagszeit, tauchte zunächst ein Pärchen in einem Pflanzengeschäft in Unterhaching auf.

Der Mann bezahlte eine Kleinigkeit und behauptete danach, er wäre Sammler von 50 Euro-Scheinen mit der Anfangsprägung "F". Ein Angestellter entnahm der Kasse einen Stapel mit entsprechenden 50 Euro-Scheinen und fing an, diese durchzusehen, ob die gewünschte Prägung darunter wäre.
Zwischenzeitlich griff der Mann an die Scheine, angeblich weil er einen entsprechenden Geldschein entdeckt hätte.

Am Nachmittag wurde ein größerer Kassenfehlbestand festgestellt.

Kurz darauf tauchte mutmaßlich das gleiche Täterpärchen in einem Hotel in Unterhaching auf. Zunächst wollte der Mann einen 100 Euro-Schein gewechselt haben, danach äußerte er mehrfach Wechselwünsche und erkundigte sich schließlich, ob in der Kasse Geldscheine mit der Prägung "F" wären. Als die Angestellte Geldscheine durchsah, langte der Mann kurz über den Tresen, weil er einen entsprechenden Geldschein entdeckt hätte.

Nachdem das Täterpärchen verschwunden war, wurde auch im Hotel ein größerer Kassenfehlbestand festgestellt.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 55 Jahre alt, 160 cm bis 165 cm groß, schwarzes Haar, sprach englisch

Weiblich, ca. 55 Jahre alt, 160 cm groß, kräftige Gestalt, schwarzes Haar.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München