Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 16. März 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 17.03.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Montag, 16.03.2015, gegen 10.45 Uhr, fuhr eine 79-jährige Rentnerin mit ihrem Renault die Kriegerheimstraße entlang.

Direkt hinter ihr fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem silbernen Mercedes in die gleiche Richtung.

Auf Höhe der Hausnummer 20a begann der Mercedes-Fahrer die Twingo-Fahrerin zu überholen. Beim Einscheren missachtete der unbekannte Fahrer offenbar den notwendigen Sicherheitsabstand, woraufhin die Renault-Fahrerin nach rechts ausweichen musste und gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW stieß. Dieser VW wurde durch die Kollision nach vorne gegen einen ebenfalls geparkten Audi geschoben. Aufgrund der Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich der Renault der 79-jährigen Rentnerin und rutschte auf dem Dach in einen geparkten Subaru.

Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich nach dem Überholmanöver und dem Verkehrsunfall von der Unfallstelle auf der Kriegerheimstraße in nordöstlicher Richtung, ohne seine gesetzlichen Pflichten beachtet zu haben.

Die Renault-Fahrerin wurde bei diesem Verkehrsunfall schwer verletzt (Brustbeinprellung, Hals-Wirbelsäulen-Distorsion).
Sie musste durch einen hinzugerufenen Notarzt nach der Erstversorgung in ein Münchner Krankenhaus zur stationären Aufnahme gebracht werden.

An dem Renault und dem VW entstanden wirtschaftliche Totalschäden.

An den beiden anderen geparkten Fahrzeugen entstand jeweils mittlerer Sachschaden.
Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Beschreibung des flüchtigen Fahrers:
Männlich, ca. 60 Jahre alt, Vollbart sowie grau-melierte Haare.
Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen silberfarbenen Mercedes-Benz.

Ob der Mann alleine im Fahrzeug war und ob es zu Berührungen zwischen dem flüchtenden Auto und den Unfallbeteiligten Fahrzeugen kam, bedarf noch weitere Ermittlungen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München