Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 06. Mai 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 07.05.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Ein 34-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis München war am Freitag, 01.05.2015, kurz nach Mitternacht, von seinen Eltern leblos aufgefunden worden. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen wurden durch einen Notarzt weitergeführt und letztendlich erfolglos eingestellt.

Aufgrund der auf eine Drogenintoxikation hindeuteten Auffindesituation bescheinigte die leichenschauende Ärztin Anhaltspunkte für eine nicht natürliche Todesursache.

Ein im Rahmen der Obduktion durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Betäubungsmittel.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen erbrachten keinerlei Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.


Ein im Landkreis Erding wohnhafter 31-jähriger Österreicher wurde am Sonntag, 03.05.2015, tot in der öffentlichen Herrentoilette am U-Bahnhof Messestadt-West aufgefunden.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann dort kurz zuvor noch Drogen konsumiert haben dürfte und sich dazu in die Toilettenkabine eingeschlossen hatte.

Der Verstorbene ist als Drogenkonsument bekannt, diverse Entzugsversuche scheiterten in der Vergangenheit.

Eine im Auftrag der Staatsanwaltschaft München I durchgeführte Obduktion bestätigte den Verdacht eines drogenbedingten Ablebens. Hinweise auf Fremdeinwirkung ergaben die Ermittlungen und die Obduktion nicht.

Bei den beiden Verstorbenen handelt es sich um den 25. und 26. Rauschgifttoten im Jahr 2015 im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München.

Vergleichszeitraum: 2014: 19 Rauschgifttote
2013: 22 Rauschgifttote

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München