Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 26. Mai 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
1. Nachtrag vom 26.05.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Dienstag, 26.05.2015, gingen gegen 09.15 Uhr die ersten Meldungen bei der Einsatzzentrale der Münchner Polizei ein, dass sich im Bereich des Altstadtringtunnels eine Ölspur befindet. Wenig später meldete sich auch der Verursacher dieser Ölspur, der 27-jähriger Fahrer eines LKW Scania.

Er war unmittelbar davor mit seinem LKW von einer Baustelle am Karolinenplatz losgefahren. Hierbei beschädigte eine Metallstange den Tank des LKW. Der Kraftfahrer bemerkte dies jedoch zunächst nicht.

Er fuhr vom Karolinenplatz über die Barer Straße, Gabelsbergerstraße, den Altstadtrintunnel und die Prinzregentenstraße. Erst an der Ismaninger Straße fiel ihm das Auslaufen seines Tankes auf.

Auf der von ihm zurück gelegten Strecke hatte er bereits 500 Liter Dieselkraftstoff verloren. Die Strecke wurde gesperrt. Die Feuerwehr der Landeshauptstadt München musste den Kraftstoff mittels 150 Säcken Bindemittel gebunden werden. Danach wurde die gesamte Strecke mit fünf Kehrmaschinen der Landeshauptstadt München gekehrt. Erst gegen 14.00 Uhr konnten die Sperren wieder vollständig aufgehoben werden.

In Zusammenhang mit der Ölspur kam es zu insgesamt vier Verkehrsunfällen. Es blieb jedoch bei Sachschäden. Wegen der Sperrungen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München