Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 27. Mai 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 28.05.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Wie bereits berichtet, wurde ein 36-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger am Samstag, 21.02.2015, nach vorangegangenem Besuch eines Bordellbetriebs in der Ingolstädter Straße von einem Unbekannten überfallen und seiner Barschaft beraubt.

Der spätere Täter sprach den 36-Jährigen zuvor in dem Etablissement an und bat ihn, ihm ein Bier auszugeben, was der Geschädigte auch tat. Gegen 05.30 Uhr verließ der Bulgare das Etablissement und begab sich zu einer nahegelegenen Bushaltestelle, um nach Hause zu fahren.

Plötzlich war der Unbekannte wieder da und wollte sich nun Geld von dem 36-Jährigen leihen. Dieser gab an, kein Geld mehr zu haben. Daraufhin schlug ihm der Täter mit der flachen Hand ins Gesicht und griff gleichzeitig gezielt in die Hosentasche des Mannes und entwendete daraus mehrere Hundert Euro Bargeld.

Anschließend konnte er entkommen.

Mittlerweile liegt Bildmaterial des Täters vor. Nachdem die bisherigen Ermittlungen ohne Erfolg verliefen, wurde seitens der Staatsanwaltschaft München I ein richterlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem Täter erwirkt.

Täterbeschreibung:
Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen ca. 30-35 Jahre alten Mann, ca. 170 cm groß und schlank. Er wird als südländischer Typ, evtl. arabischer Abstammung beschrieben und sprach deutsch mit ausländischem Akzent.
Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jacke, Bluejeans und eine Baseballkappe.

Zeugenaufruf:
Personen, die Angaben zu dem Unbekannten auf dem Foto machen können oder sonstige Hinweise den Fall betreffend geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München