Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 28. Juli 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 29.07.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Ein Bus der Linie 53 war am Dienstag, 28.07.2015, gegen 09.15 Uhr, auf der Landshuter Allee in Richtung Donnersberger Brücke unterwegs. Die Kreuzung mit der Arnulfstraße wollte er in gerader Richtung überqueren.

Der 53-jährige Busfahrer hielt als Erster bei Rotlicht an der Kreuzung. Ein bislang unbekannter, ca. 30 Jahre alter männlicher Radfahrer befand sich zusammen mit anderen Fußgängern auf einer Verkehrsinsel an der Auffahrt zur Donnersberger Brücke. Als die Ampel für den Bus auf Grün schaltete, fuhr der Fahrer mit dem Linienbus an, um die Kreuzung zu überqueren und bis zur Haltestelle Donnersberger Straße zu fahren.

Der Radfahrer überquerte plötzlich die Landshuter Allee trotz Rotlicht, um auf der Arnulfstraße weiter stadteinwärts zu fahren. Der 53-jährige Busfahrer leitete eine Vollbremsung ein, um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu verhindern. Zu einer Berührung kam es nicht.

Durch die Vollbremsung kamen zwei Fahrgäste im Bus zu Sturz. Eine 60-jährige Münchnerin wurde gegen eine Trennscheibe im Bus geschleudert, welche zerbrach. Sie wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Eine 25-jährige Studentin, die ebenfalls gestürzt war, zog sich leichte Schürfwunden zu.

Der unbekannte Radfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle bzw. setzte seine Fahrt auf der Arnulfstraße stadteinwärts fort, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern.

Im Linienbus entstand ein Schaden von ca. 150 Euro.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München