Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 30. Juli 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 31.07.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Donnerstag, 30.07.2015, bemerkte ein saudiarabischer Hotelgast kurz vor 23.00 Uhr, dass es in seinem Hotelzimmer im 2. Obergeschoss in der Bodenseestraße brennt.
Er öffnete noch die Zimmertür, konnte aber nur dunklen schwarzen Rauch erkennen. Er schloss die Tür wieder und verständigte das Hotelpersonal, welches die Feuerwehr rief. Der Gast kam vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Durch das Hotelpersonal wurden noch Löschversuche unternommen. Hierbei zog sich ein Mitarbeiter eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Er kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Zwei Kinder, ein 9-jähriges Mädchen und ein 10-jähriger Junge, erlitten bei den Evakuierungsmaßnahmen eine leichte Rauchgasvergiftung, sie kamen vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Im Hotelzimmer entstand durch den Brand ein erheblicher Schaden an der Einrichtung. Außerdem wurde durch Ruß und Rauch der Flur in Mitleidenschaft gezogen.

Der Schaden beträgt ca. 50.000 Euro.
Für den Einsatz wurden durch die Feuerwehr mehrere Löschzüge eingesetzt.

Das Hotel wurde evakuiert und die rund 150 bis 200 Personen von der Feuerwehr und den Rettungsdiensten betreut.
Alle evakuierten Gäste konnten nach Ende der Löscharbeiten wieder zurück ins Hotel.

Während der Löscharbeiten war die Bodenseestraße in beiden Richtungen komplett gesperrt.

Durch das Kommissariat 13 wurden noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese werden heute Vormittag fortgeführt. Zur Brandursache kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München