Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 02. September 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 03.09.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Sonntag, 30.08.2015, gegen 12.35 Uhr, war ein Ehepaar aus dem südlichen Münchner Landkreis zusammen mit seinen beiden Kindern auf der Wolfratshauser Straße im Bereich Sauerlach unterwegs.

Sie wurden auf eine Person aufmerksamm, die mit einem schwarzen Pkw am Straßenrand stand. Auf Nachfrage gab sich die Person als Rumäne zu erkennen und erzählte mit weinerlicher Stimme, dass er kein Benzin mehr hätte und dringend Geld brauche. Mit seiner Geldkarte könne er in Deutschland jedoch kein Geld abheben. Er müsse dringend seinen Vater im Krankenhaus in Frankfurt besuchen.

Das Ehepaar gab ihm dann 100 Euro und erhielt vom Rumänen einen Geldschein in Höhe von 1.000 Lei. Er hatte eine Wechseltabelle vorgelegt, bei der als Gegenwert 243 Euro angegeben war. Diese Wechseltabelle war jedoch gefälscht. 1.000 Lei entsprechen im aktuellen Wert lediglich 0,02 Euro.

Der Täter fuhr in Richtung Sauerlach davon.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 30-35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schmächtige Figur, sehr dichte schwarze Haare, sehr schlechte Zähne mit mehreren Lücken, osteuropäischer Typ, vermutlich Rumäne, sprach gebrochen Deutsch; er war bekleidet mit einem hellblauen T-Shirt und heller Dreiviertelhose.
Er war vermutlich mit einem schwarzen Pkw, evtl. VW-Golf, unterwegs.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München