Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 09. September 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Solowheels, Monowheels, Airwheels, Einräder
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages

Eine kurze rechtliche Bewertung dieser neuartigen Fun-Fahrzeuge.


Derartige Fahrzeuge, meist handelt es sich um Einräder, werden ganz unterschiedlich bezeichnet: Solowheel, Monowheel, Airwheel, Einrad usw. Sie alle haben etwa die gleichen bauartbedingten Voraussetzungen (ungefähre Angaben):

- Raddurchmesser: 16 Zoll
- Höhe des Gesamtrades: 40 – 60 cm
- Zuladung: 150 kg
- Eigengewicht: 14 kg
- Reichweite: 25 – 35 km
- Nennleistung: 400 – 1500 Watt (ca. 2 PS)
- Geschwindigkeit: 17 – 22 km/h
- Preis: 500 – 2500 Euro


Diese Fahrzeuge bestehen z.B. aus einem Einzelrad mit seitlich montierten Trittflächen, das sich durch Gewichtsverlagerung steuern lässt. Das Einrad hat eine integrierte elektronische Balance-, Antriebs-, Lenk- und Verzögerungstechnik und ist in etwa mit einem „Segway“ vergleichbar, unterliegt jedoch nicht den gleichen Bestimmungen über Mobilitätshilfen und ist rechtlich unabhängig zu bewerten.

Es liegt auf der Hand, dass durch einen Kontrollverlust mit erheblichen Risiken hinsichtlich von Verletzungsgefahren wie Stürzen oder sonstige Kollisionen gerechnet werden muss.


Nach TÜV-Gutachten und Rücksprachen mit Zulassungsstelle und Staatsanwaltschaft ergibt sich folgende Einstufung:

- Das Rad ist ein einspuriges, nicht schienengebundenes motorisch angetriebenes Fahrzeug und damit ein Kraftfahrzeug
- es unterliegt nicht den Bestimmungen über Kleinkrafträder, Fahrräder oder Mobilitätshilfen
- es bedarf zum Führen auf öffentlichem Verkehrsgrund einer Fahrerlaubnis der Klasse B (alt: 3)
- es liegt ein Fahren ohne Fahrerlaubnis vor, soweit diese nicht nachgewiesen werden kann
- es ist weder betriebserlaubnis- noch zulassungsfähig (somit: „Funfahrzeug“ oder auch „Spielgerät“)
- es darf auf öffentlichem Verkehrsgrund nicht gefahren werden


Im Raum München kam es in letzter Zeit vereinzelt zu Strafanzeigen wegen der Nutzung von motorisierten Einrädern auf öffentlichem Verkehrsgrund.





Topthemen auf Presseportal München