Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 03. Dezember 2015 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 04.12.2015
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Donnerstag, 03.12.2015, um 17.35 Uhr, beobachteten zwei Ladendetektive in einem großen Kaufhaus in der Altstadt, wie ein Ladendieb drei Lederjacken im Wert von über 1.000 Euro an sich nahm und damit in eine Umkleidekabine ging. Kurze Zeit später verließ er die Kabine ohne die Jacken und gab seinem Begleiter, der draußen wartete ein Handzeichen. Dieser ging später in die Kabine und kam mit einer vollen Einkaufstüte heraus.

Die Detektive nahmen an, dass sich darin die Lederjacken befanden. Als der Ladendieb, ein 19-jähriger Rumäne, das Kaufhaus verlassen wollte, sprach ihn ein 46-jähriger Ladendetektiv an. Der Rumäne ließ sofort die Einkaufstüte fallen und lief davon. Ein 37-jähriger Ladendetektiv, der in der Nähe stand, versuchte den Rumänen aufzuhalten. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der Täter dem älteren Detektiv in den Oberarm biss. Der weitere Detektiv wurde an der Hand verletzt. Es gelang den beiden Detektiven den Dieb zu überwältigen und ihn am Boden zu fixieren.

Eine zwischenzeitlich alarmierte Streife der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) legte dem Rumänen Handschellen an. In der weggeworfenen Tüte befanden sich die zuvor beobachteten Lederjacken. Der 19-Jährige wird im Laufe des Tages dem Haftrichter im Polizeipräsidium zur Entscheidung der Haftfrage vorgeführt. Der zweite Täter ist flüchtig.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München