Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 15. Februar 2016 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 16.02.2016
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Samstag, 13.02.2016, hob ein 40-jähriger Münchner um 05.00 Uhr Geld in einer Bankfiliale in der Müllerstraße ab. Auf dem Gehweg wurde er von einem ihm unbekannten Mann angesprochen und nach einem Zigarettenautomaten gefragt. Kurz darauf kam ein zweiter Unbekannter dazu und die beiden späteren Täter unterhielten sich.

Plötzlich packte der erste Täter den 40-Jährigen, nahm ihn in den Schwitzkasten und würgte ihn. Gleichzeitig forderte er die Herausgabe der EC-Karte. Der überwältigte 40-Jährige händigte diese schließlich aus. Der zweite Täter nahm diese an sich und ging in die Bankfiliale. Nun forderte der erste Täter auch noch die PIN-Nummer. Da der Täter seinem Opfer noch mehr die Luft abdrückte, nannte der 40-Jährige die Nummer.

Kurze Zeit später ließ der erste Täter vom 40-Jährigen ab und flüchtete zusammen mit seinem Komplizen.

Am Montag, 15.02.2016, musste der 40-Jährige feststellen, dass 970 Euro von seinem Konto abgehoben wurden. Daraufhin erstattete er Anzeige bei der Polizei.

Täterbeschreibung:
Täter 1:
männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, südländischer Typ, dunkelhäutiges Gesicht, braun-gelockte Haare ohne Scheitel, Drei-Tage Bart.

Täter 2:
männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, südländischer Typ, dunkelhäutiges Gesicht, kurze schwarze Haare ohne Scheitel.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München