Diese Pressemitteilung wurde am Sonntag, 13. März 2016 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 13.03.2016
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Samstag, 12.03.2016, gegen 15.00 Uhr, klingelte an der Wohnungstüre einer 90-Jährigen ein Unbekannter, der sich als Mitarbeiter der Elektrizitätswerke München vorstellte. Er drückte sich an der Geschädigten vorbei und begab sich unmittelbar ins Badezimmer.

Dort klopfte er sämtliche Rohrleitungen ab und ließ die 90-Jährige unter einem Vorwand im Bad stehen. Er selbst gab an, dass er in den Keller müsse, um weitere Überprüfungen vorzunehmen.

Nachdem die 90-Jährige nach einiger Zeit misstrauisch wurde, verständigte sie ihre im Nachbarhaus wohnende Enkelin. Gemeinsam stellten sie fest, dass offensichtlich mehrere Schränke und Schubläden in der Wohnung durchsucht wurden. Bis dato konnte kein Diebstahlsschaden festgestellt werden.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 40-45 Jahre, ca. 165 cm, kräftige Figur, sprach hochdeutsch, schwarze kurze Haare, braune/schwarze Augen, bekleidet mit dunklem Anzug.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Urbanstraße oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München