Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 16. Juni 2016 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
1. Nachtrag vom 16.06.2016
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Donnerstag, 16.06.2016, gegen 06.40 Uhr, stand ein Linienbus der Linie 145 auf der Balanstraße stadteinwärts vor der Kreuzung zur Ständlerstraße bei Rotlicht an der dortigen Ampel.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 63-jähriger Busfahrer mit einem Schulbus (Daimler-Sprinter) ebenfalls auf der Balanstraße auf dem rechten Fahrstreifen stadteinwärts neben dem Linienbus.

Aufgrund einer plötzlichen Erkrankung (vermutlich Herzinfarkt) sackte der 63-Jährige auf dem Fahrersitz plötzlich bewusstlos nach hinten. Sein Sprinter prallte nun rechtsseitig gegen das Heck des Busses und rollte dann geradeaus neben dem Omnibus bei Rotlicht in die Kreuzung. Dort prallte ein dort fahrender Seat frontal mit dem Schulbus zusammen. Die beiden Fahrzeuge kamen in der Kreuzung zum Stehen.

Der 63-Jährige wurde noch an der Unfallstelle reanimiert und stationär in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit ist sein Gesundheitszustand stabil.

Die Fahrerin des Seat (eine 48-jährige Münchnerin) und ihre Beifahrerin (eine 56-Jährige aus dem östl. Münchner Landkreis) wurden beide leicht verletzt und begeben sich selbst in ärztliche Behandlung.

Im Schulbus befand sich ein 7-jähriges Kind, das unverletzt blieb, ebenso blieben auch die Fahrgäste des Linienbusses 145 unverletzt.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich der Balanstraße/Ständlerstraße gesperrt werden, so dass es zu entsprechenden Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München