Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 06. September 2016 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 06.09.2016
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Sonntag, 28.08.2016, gegen 18.55 Uhr, klingelte es an der Wohnungstür einer im Rollstuhl sitzenden 56-jährigen Münchnerin. Vor der Tür stand ein ihr unbekannter junger Mann. Neben ihm stand eine Freundin der 56-Jährigen, die im gleichen Anwesen wohnt.

Der Mann drängte sich nun sofort in die Wohnung und gab an, dass er im Anwesen neu eingezogen sei und sich nun versehentlich ausgesperrt habe. Er brauche nun Geld für einen Schlüsseldienst und die draußen stehende Freundin würde sich für ihn verbürgen. Die Rollstuhlfahrerin fuhr daraufhin zum Wohnzimmertisch und gab dem Mann leihweise 35 Euro aus ihrem Geldbeutel. Anschließend wollte sie ihm noch Geld aus ihrem Sparschwein geben. Der Mann nahm aber das Sparschwein selbst in die Hand, öffnete es und leerte den Inhalt auf die Couch. Dann entnahm er eine Handvoll Münzen und steckte sie in seine Jacke.

In diesem Moment läutete die draußen stehende Freundin der Rollstuhlfahrerin an der Tür. Die 56-Jährige öffnete und der Mann nutzte die Gelegenheit und flüchtete aus der Wohnung.

Eine Nachfrage bei ihrer Freundin ergab, dass diese den Mann überhaupt nicht kannte.

Am nächsten Tag, Montag, 29.08.2016, gegen 13.50 Uhr, klingelte offensichtlich der gleiche unbekannte Mann an der Wohnungstür eines 65-jährigen Rentners im gleichen Anwesen. Er behauptete nun, der Freund eines Nachbarn zu sein und bat um 50 Euro. Nachdem der 65-Jährige bereits von dem Vorfall am Vortag wusste, war er entsprechend vorgewarnt und sagte dem Mann nur noch, dass dieser verschwinden soll.
Der Unbekannte flüchtete sofort in Richtung U-Bahnhof Scheidplatz.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 26-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, hellblonde, kurze Haare, abstehende Ohren, ohne Bart, sprach hochdeutsch, Tätowierung vom Knie bis zum Knöchel, am Unterschenkel links; war bekleidet mit weißen T-Shirt mit dunklem Aufdruck und kurzer roten Sporthose und trug Flip Flops.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der James-Loeb-Straße (Schwabing) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München