Diese Pressemitteilung wurde am Sonntag, 08. Januar 2017 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 08.01.2017
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Samstag, 07.01.2017 gegen 03:00 Uhr machte sich ein 21-Jähriger Münchner zusammen mit einer Freundin auf den Heimweg. Den Abend hatte er in einer Gaststätte in Neuperlach verbracht. Nachdem der 21-jährige die Freundin nach Hause gebracht hatte, machte er sich auf den Weg Richtung Gerhart-Hauptmann-Ring, wo er selbst wohnt.
Kurz vor seiner Heimatadresse wurde der 21-Jährige unvermittelt von hinten angegriffen. Nach einem Schlag ins Gesicht ging er zu Boden. Die beiden männlichen, ihm unbekannten Täter traten und schlugen weiter auf dem am Boden liegenden ein.
Schließlich zogen die Täter dem Geschädigten sowohl Bargeld als auch den Geldbeutel aus den Hosentaschen und flüchteten mit der Tatbeute in Richtung Fußgängerbrücke Sudermannallee.

Im Nahbereich des Tatortes konnte im Verlauf der Fahndung Bargeld, der Geldbeutel sowie eine Mütze des 21-Jährigen aufgefunden werden.
Der 21-Jährige ist leicht verletzt und wurde vor Ort ambulant versorgt.
Die sofort durchgeführte Nahbereichsfahndung blieb ergebnislos.

Zur Beschreibung konnte der Münchner bloß angeben, dass es sich bei den Tätern um zwei Männer gehandelt hatte. Beide waren dunkel gekleidet und wird auf ein Alter zwischen 20 und 30 Jahren geschätzt. Eine weitere Beschreibung war dem Mann nicht möglich.

 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München