Diese Pressemitteilung wurde am Freitag, 09. Juni 2017 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 09.06,.2017
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
In der Zeit von Freitag, 01.04.2016, gegen 16.30 Uhr, bis Montag, 04.04.2016, gegen 11.15 Uhr, wurden durch zwei Täter aus drei Fahrzeugen festinstallierte Fahrzeugteile entwendet.

Bei den ermittelnden Tatverdächtigen handelt es sich um zwei litauische Männer (28 und 29 Jahre alt).

Am Sonntag, 03.04.2016, wurden in der Zeit zwischen 04.30 Uhr und 04.40 Uhr, in der Bischoffstraße von einem geparkten BMW ein Multifunktionslenkrad sowie eine Tachoeinheit ausgebaut und entwendet.

Aus einem weiteren in der Domagkstraße geparkten BMW wurde durch die beiden Tatverdächtigen ebenfalls das Lenkrad mit Airbag sowie der Bildschirm des Navigationssystems, das fest im Fahrzeug verbaut war, entwendet. Diese Tat kann auf den Zeitraum zwischen Freitag, 01.04.2016, gegen 16.30 Uhr, und Montag, 04.04.2016, gegen 09.00 Uhr, eingegrenzt werden.

Ein weiterer Pkw BMW wurde in der Nacht von Sonntag, 03.04.2016, auf Montag, 04.04.2016, zwischen 01.30 Uhr und 11.15 Uhr, gewaltsam geöffnet. Wie auch bereits in den anderen Fahrzeugen wurde eine Scheibe des Fahrzeugs eingeschlagen und ebenfalls ein Multifunktionslenkrad sowie das fest eingebaute Navigationssystem entwendet. Aus einer im Fahrzeug befindlichen Geldbörse wurde Bargeld entnommen.

Bei der Spurensicherung an den angegangenen Fahrzeugen wurden an zwei der betroffenen BMW identische humanbiologische Spuren gesichert.

Bereits drei Tage nach den Pkw-Aufbrüchen in Milbertshofen wurden die beiden Litauer in Nürnberg nach mehreren schweren Diebstählen aus weiteren Kraftfahrzeugen – ebenfalls mit Zielrichtung Navigationssysteme – auf frischer Tat festgenommen.

Ein Abgleich der aufgefundenen DNA-Spur in München führte letztendlich zu einer Übereinstimmung mit dem 29-jährigen Litauer. Weitere Ermittlungen führten zu dem 28-jährigen Mittäter.

Zu den Vorwürfen äußerten sich die beiden Tatverdächtigen bisher nicht.

Der 28-Jährige wurde zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und 11 Monaten verurteilt, der 29-Jährige zu zwei Jahren und 2 Monaten.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München