Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 15. August 2017 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 15.08.2017
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Samstag, 12.08.2017, gegen 11.05 Uhr, fuhr ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein mit seinem Audi auf der St.-Martin-Straße. Hierbei kollidierte er mit seiner rechten Fahrzeugseite mit einem Wahlplakatständer.

Ohne seine Fahrt zu unterbrechen, bog er an der Rosenheimer Straße nach rechts ab und fuhr stadtauswärts. Der Unfall wurde durch zwei Polizeibeamte beobachtet, die gerade privat mit ihrem Pkw unterwegs waren. Sie folgten dem flüchtigen Pkw.

An der Kreuzung mit der Chiemgaustraße gelang es ihnen zunächst den Autofahrer anzuhalten. Dieser setzte jedoch seine Fahrt in die Chiemgaustraße fort. Dort fuhr er auf einen anderen Pkw (Ford) auf, wodurch dieser auf die Gegenfahrbahn gedreht wurde. Die 28-jährige Fahrerin aus München wurde dabei leicht verletzt.

Der Flüchtige setzte seine Fahrt auf die A 8 fort, kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr mittig auf die Leitplanke auf und wurde infolgedessen nach links auf den Grünstreifen abgeleitet. Es gelang ihm zu wenden und er verließ an der Ausfahrt Perlach die Autobahn. Dort stieß er mit der linken Fahrzeugseite erneut gegen die Leitplanke. Er fuhr weiter auf der Ständlerstraße und bog in die Quiddestraße ab, wo er wiederum nach links von der Straße abkam. Dort stellte der Fahrer den Pkw ab und konnte zu Fuß flüchten.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro.

Der 25-jährige Unfallverursacher meldete sich am Montag, 14.08.2017 über eine Anwältin bei der Polizei.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München