Diese Pressemitteilung wurde am Freitag, 07. September 2018 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 07.09.2018
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Zwischen Donnerstag, 06.09.2018, 23.00 Uhr, und Freitag, 07.09.2018, 00.30 Uhr, wurde eine 68-jährige Münchnerin von einem unbekannten Mann mit unterdrückter Nummer angerufen.

Der Mann gab an, von der Polizei zu sein und teilte ihr mit, dass Einbrecher gefasst wurden. Diese Einbrecher trugen eine Liste mit Namen von infrage kommenden nächsten Einbrüchen bei sich.

Der 68-Jährigen wurde mitgeteilt, dass ihr Name ebenfalls auf dieser Liste stünde. Die Münchnerin ließ sich durch die geschickte Gesprächsführung überzeugen. Auf Aufforderung des angeblichen Polizisten packte sie ihr in der Wohnung vorhandenes Bargeld in einen Stoffbeutel und legte es an ihr Gartentor.

Der Anrufer teilte ihr mit, dass sie das Geld am nächsten Tag im Polizeipräsidium wieder abholen könne. Der 68-Jährigen wurde geraten, sich bis dahin im Haus einzuschließen, die Jalousien herunter zu lassen und das Licht auszuschalten.

Die Dame handelte entsprechend der Anweisungen, wodurch sie den Abholer des Geldes nicht sehen konnte.
Erst nach dem Telefonat wurde die 68-Jährige misstrauisch und verständigte die Polizei.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Ohlauer Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kriminalfachdezernat 3 – AG Phänomene, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München