Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 10. Oktober 2018 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
1. Nachtrag vom 10. Oktober 2018
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages

Etwa alle 15 Minuten erkrankt ein Mensch in Deutschland an Blutkrebs. Die einzige Chance auf Heilung ist eine Stammzellspende. Die Wahrscheinlichkeit einen geeigneten Spender zu finden liegt nach Angaben des DKMS zufolge im günstigsten Fall bei 1:20.000.

An einer der mehrfach im Polizeipräsidium München durchgeführten Typisierungsaktionen hat auch Kriminalhauptkommissar (KHK) Thomann im Jahr 2015 teilgenommen – mit Erfolg. Ein Abgleich in der Knochenmarkspenderdatei Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) ergab die Übereinstimmung mit einem an Blutkrebs erkrankten Menschen. Diesem Patienten konnte KHK Thomann im September 2017 durch seine Knochenmarkspende eine reelle Überlebenschance schenken.

Der Münchner Polizeipräsident Hubertus Andrä belobigte KHK Thomann für sein uneigennütziges Engagement am Mittwoch, 10.10.2018 im Polizeipräsidium München.

Herr PPr Andrä stellte heraus, dass der Kampf gegen Blutkrebs alle Menschen angehe, weil die Krankheit Jeden treffen kann. Er betonte seine Freude über das gezeigte Verantwortungsbewusstsein und das persönliche Engagement von Marcel Thomann, mit dem der Polizeibeamte einer Blutkrebspatientin eine Chance auf Heilung gespendet hat.

Marcel Thomann selbst schildert den Ablauf der Spende als unkompliziert. Die vorangehende Typisierung findet mit Hilfe eines Wattestäbchens statt, das im Mundraum abgestrichen wird.
Im Juli 2017 erhielt er einen Anruf der DKMS, dass er als Spender in Frage kommt.

Die Überprüfung seiner allumfassenden gesundheitlichen Eignung fand daraufhin in einem Klinikum in Nürnberg statt. Dort wurden letztlich auch mittels 4-stündiger Blutwäsche seine Stammzellen filtriert.

KHK Thomann erfuhr ein Jahr später, dass seine Spende erfolgreich war.
Er konnte dazu beitragen, dass eine an Leukämie erkrankte Frau aus Deutschland heute gesundheitlich stabil und mit derzeitigem Stand krebszellenfrei ist.

KHK Thomann ist der dritte Beamte des Polizeipräsidiums München, der als Lebensspender im Kampf gegen Blutkrebs ein wertvolles Zeichen setzt.

Die Münchner Polizei ist stolz, durch die Typisierungsaktionen von Polizeibeamtinnen und -beamten dazu beitragen zu können, dass die Überlebenschancen von Leukämiepatienten gesteigert werden.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München