Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 18. Oktober 2018 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 18.10.2018
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Montag, 08.10.2018, ging ein 30-jähriger Münchner, in Begleitung eines 68-jährigen Mannes, gegen 19.50 Uhr, auf dem Gehweg in der Nymphenburger Straße entlang. Auf Höhe der Hausnummer 160 kamen ihnen drei Männer entgegen, wobei einer von ihnen den 30-jährigen provokant angesprochen haben soll.

Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung soll einer der Männer ein Messer gezeigt und den 30-Jährigen bedroht haben.
Sodann soll auch ein zweiter Mann aus der Gruppe ein Messer in seine Hand genommen und gezeigt haben.

Der Vorfall wurde von einem unbeteiligten Zeugen beobachtet, ein weiterer unbeteiligter Zeuge redete beschwichtigend auf die beiden anderen Personen ein. Daraufhin entfernte sich die dreiköpfige Gruppe in Richtung Leonrodstraße und stieg in eine Trambahn in Richtung Nordbad ein.

Der 30-Jährige erstattete später Anzeige und meldete sich am Donnerstag, 11.10.2018, erneut bei der Polizei, da er einen der drei Männer in der Nähe des Tatortes wiedererkannt habe.

Daraufhin wurde dieser Mann, ein 25-jähriger Münchner, von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) angetroffen und kontrolliert. Noch vor der Kontrolle warf der Mann einen Gegenstand unter ein Fahrzeug, was durch die Beamten beobachtet werden konnte. Da es sich bei diesem Gegenstand um einen Einhandmesser handelte, wurde gegen den 25-Jährigen eine Anzeige nach dem Waffengesetz erstattet. Ob es sich bei dem Messer allerdings um die Tatwaffe handelt, bedarf noch weiterer Ermittlungen.

Bei seiner anschließenden Vernehmung räumte der 25-Jährige ein, dass er bei der vorangegangenen Tat beteiligt gewesen war. Er gab hierbei auch an, dass der Haupttäter, der das Messer drohend in der Hand hielt, ein gewisser „Mike“ gewesen sei. Gegen selbigen wird wegen Bedrohung ermittelt.

Täterbeschreibung:
Haupttäter:
Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 195 cm groß, Rufname „Mike“, schlanke Statur,

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München