Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 01. November 2018 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 01.11.2018
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Mittwoch, 31.10.2018 fuhr ein 15-jähriger Münchner gegen 18.40 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Oberholzweg in südliche Richtung. Er nutzte den gemeinsamen Fuß- und Radweg, trug jedoch keinen Fahrradhelm und fuhr ohne eingeschaltete Beleuchtung.

Vor der Einmündung zum Kreuzweg kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden männlichen Verkehrsteilnehmer, so dass der Schüler stürzte und sich schwer verletzte.

Der Schüler wurde mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Verletzungen hat der Schüler zum Unfallhergang keine Erinnerung mehr, so dass er nicht angeben kann, ob es sich bei dem Verkehrsteilnehmer um einen Fußgänger oder einen Radfahrer gehandelt hatte.

Er konnte lediglich angeben, dass es eine männliche Person war, die zu ihm in Deutsch mit Akzent etwas sagte und sich anschließend entfernte.

Die Person entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den verletzten Schüler zu kümmern.

Der Sachverhalt bedarf noch weiterer Ermittlungen durch die Verkehrspolizeiinspektion Verkehrsunfallaufnahme.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Präventionshinweis der Münchner Polizei:
Besonders in der dunklen Jahreszeit, wenn die Tage kürzer werden, ist eine richtige Beleuchtung für Fahrradfahrer überlebenswichtig. Wer als Radfahrer in der Dunkelheit ohne Licht fährt, gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer. Tragen Sie außerdem zu Ihrer eigenen Sicherheit unbedingt einen Fahrradhelm.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München