Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 08. Januar 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 08.01.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Freitag, 04.01.2019, gegen 09.30 Uhr, klingelte eine unbekannte Frau bei einer über 80-jährigen Münchnerin in der Zaubzerstraße. Die unbekannte Frau gab an, dass gegen die Bewohnerin eine Anzeige wegen Vernachlässigung ihrer Wohnung vorlag.

Die unbekannte Frau ging daraufhin in die Wohnung und betrat das Badezimmer. Die Rentnerin folgte ihr. Die Frau verwickelte sie dort in ein Gespräch und drehte auch immer wieder die Wasserhähne auf, um zu prüfen, ob sie tropften.

Nach ca. 10 Minuten verließ die unbekannte Frau die Wohnung wieder und gab der Rentnerin noch den Hinweis, dass das mit der Vernachlässigung der Wohnung nicht stimme.

Kurz darauf stellte die Münchnerin fest, dass aus ihrer Wohnung Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro entwendet worden war.

Wahrscheinlich hatte sich ein zweiter unbekannter Täter Zutritt zur Wohnung verschafft, während sich die Wohnungsbewohnerin und die unbekannte Frau im Badezimmer befanden.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben:
Weiblich, ca. 165 cm groß, ca. 65 kg, ca. 60 Jahre alt, sprach Hochdeutsch.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Warnhinweis:
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen.
Bei einem Verdacht auf eine Straftat sofort den Polizeinotruf 110 verständigen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München