Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 15. Januar 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 15.01.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Montag, 14.01.2019, gegen 15.30 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann bei einer über 70-Jährigen und gab sich als Handwerker der Stadt München aus. Unter dem Vorwand den Wasserdruck überprüfen zu müssen, verschaffte er sich Zugang zu der Wohnung der Dame.

Einen Testlauf des Wasserhahns im Badezimmer nutzte der Unbekannte, um die Wohnung zu durchsuchen. Der vermeintliche Handwerker verließ danach die Wohnung.

Die Dame konnte anschließend feststellen, dass ihr 100 Euro Bargeld aus einer Kommode im Schlafzimmer entwendet worden waren. Sie informierte unverzüglich die Polizei.

Während die eingetroffenen Beamten die Anzeige aufnahmen, meldete sich eine über 80-jährige Nachbarin, da bei ihr im gleichen Zeitraum ein offensichtlich weiterer Täter mit gleichen Handlungsmotiven auftrat.

Der geschilderte Tathergang entsprach dem Fall der Nachbarin, jedoch hatte der unbekannte Täter hier nichts erbeutet.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Wilramstraße, Hohenaschauer Straße und Herrenchiemseestraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Warnhinweis:
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Rückzahlungen von Gebühren bzw. eine Einforderung von Nachzahlungen werden nicht an der Haustür erledigt.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München