Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 24. Januar 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 24.01.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Mittwoch, 23.01.2019, klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür einer über 90-jährigen Münchnerin. Er gab an, dass es in der Nähe der Wohnung der Rentnerin einen Wasserrohrbruch gegeben hätte und er deswegen die Rohre in ihrer Wohnung überprüfen müsse.

Nachdem ihn die Frau in die Wohnung gelassen hatte, schickte er diese ins Badezimmer und wies sie an, das Wasser laufen zu lassen. Kurze Zeit später verließ der angebliche Handwerker die Wohnung und wies die über 90-Jährige vorher noch an, weiterhin die Toilettenspülung gedrückt zu halten.

Einige Zeit später stellte die Seniorin dann fest, dass aus einer Geldkassette im Schlafzimmer und aus einem Geldbeutel, der sich in der Wohnung befand, Bargeld entwendet wurde. Der falsche Handwerker konnte so Betrag von mehreren hundert Euro erbeuten.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 40 Jahre alt, ca. 160-165 cm groß, schlanke Figur, rundes Gesicht, sprach Hochdeutsch, bekleidet mit dunklen Arbeitsklamotten.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Weißenseestraße und Sintpertstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
In letzter Zeit kam es zu einer Häufung von Trickdiebstählen. Falsche Handwerker gaben vor, in Wohnungen Wasserdruck messen zu müssen bzw. nach einem Wasserrohrbruch in der Nachbarschaft nach dem Rechten sehen zu müssen.
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen.
Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit! Ein berechtigter Handwerker wird für Ihre Nachfragen stets Verständnis haben.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München