Diese Pressemitteilung wurde am Sonntag, 27. Januar 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 27.01.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Samstag, 26.01.2019, gegen 00.30 Uhr, machte sich ein 50-jähriger Münchner zu Fuß vom Bahnhof Trudering aus auf den Nachhauseweg. Auf Höhe der Friedrich-Creuzer-Straße fiel ihm auf, dass er von einer männlichen Person verfolgt wurde. Er ging auf die Person zu und stellte sie zur Rede. Der Unbekannte war mit einem dicken Ast bewaffnet und forderte nun die Herausgabe von Bargeld und Mobiltelefon.

Dem 50-Jährigen gelang es zunächst, zu Fuß zu flüchten, bis er gegen 01.15 Uhr in der Hippelstraße in der Nähe des dortigen Kindergartens erneut von dem Unbekannten eingeholt wurde. Der Verdächtige wiederholte seine Forderung. Der Münchner gab an, kein Geld bei sich zu haben. Daraufhin schlug der Angreifer mit dem Ast auf ihn ein.

Der Mann erlitt durch den Angriff mehrere Verletzungen am Oberkörper. Da der Verdächtige keine Beute erlangen konnte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Der 50-Jährige verständigte von zu Hause aus den Notruf 110 der Polizei.

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 15-Jähriger in Tatortnähe angetroffen werden. Er flüchtete zunächst vor den Polizeikräften, konnte jedoch kurz darauf festgenommen werden. Er gab an, mit der Tat nichts zu tun zu haben. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, schwarze Kleidung mit schwarzer Mütze, kräftig, vermutlich blonde Haare, kein Bart- und kein Brillenträger, ca. 1,70 m bis 1,80 m groß; der Täter sprach Deutsch ohne besondere Auffälligkeiten.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München