Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 19. Februar 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 19.02.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Montag, 18.02.2019, gegen 11:00 Uhr, klingelte ein Unbekannter bei einer über 80-Jährigen an ihrer Wohnungstür in der Lassallestraße. Er gab an, dass es im Mehrfamilienhaus einen Wasserrohrbruch gegeben habe und er nun Reparaturarbeiten im Keller durchführen müsse. Während dessen solle die Rentnerin das Wasser im Badezimmer laufen lassen.

Nachdem sich die Seniorin einige Zeit im Badezimmer aufgehalten hatte, kam ein zweiter unbekannter Mann in das Zimmer, gab sich als Polizeibeamter aus und gab an, dass es sich bei dem Mann um einen falschen Handwerker gehandelt habe und er diesen jetzt festnehmen müsse. Zudem äußerte er, dass vor dem Haus bereits ein weiterer Täter festgenommen worden sei. Nachdem der falsche Polizist den falschen Handwerker im Gang gefesselt hatte, forderte er die Geschädigte auf, nach ihren Wertsachen zu sehen.

Die Rentnerin stellte fest, dass eine Tasche mit mehreren Tausend Euro Bargeld aus dem Schlafzimmer entwendet wurde. Ein weiterer Schrank in der Wohnung wurde ebenfalls durchsucht. Die beiden Männer verließen daraufhin die Wohnung.

Der falsche Handwerker wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 160 cm groß, ca. 55 Jahre alt, dunkler Teint, kurze, schwarze Haare, sprach deutsch ohne Akzent

Der falsche Polizeibeamte wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 160 cm groß, ca. 55 Jahre alt, schwarze, kurze Haare, sprach deutsch ohne Akzent

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München