Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 27. Februar 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 27.02.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Dienstag, 26.02.2019, gegen 02:35 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) ein Gespann aus einem VW und einem Kfz-Anhänger im Oskar-von-Miller-Ring.

Bei der Überprüfung der Dokumente konnten die Beamten feststellen, dass die Fahrzeugidentifikationsnummer des Anhängers nicht mit der in der Zulassungsbescheinigung übereinstimmte. Außerdem wurde festgestellt, dass das Gewicht des Anhängers so hoch war, dass der Fahrzeugführer die Fahrerlaubnisklasse BE benötigt hätte. Er konnte lediglich einen Führerschein der Klasse B vorweisen.

Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen 29-jährigen Moldawier. Bei der Überprüfung der Fahrzeugnummer des Anhängers wurde festgestellt, dass er ein anderes zugewiesenes amtliches Kennzeichen hat, als zum Kontrollzeitpunkt angebracht war. Aufgrund dessen lag der Anfangsverdacht eines Diebstahls vor.

Aufgrund von Überprüfungen konnte festgestellt werden, dass der Anhänger in Neumarkt in der Oberpfalz entwendet wurde. Aufgrund des angebrachten falschen Kennzeichens besteht auch der Verdacht der Urkundenfälschung.

Bei einer Sichtung der Ladung konnten mehrere elektrische Geräte, Fahrräder sowie Kfz-Teile festgestellt werden. Über die Herkunft der Ladung konnte der Moldawier keine schlüssigen Angaben machen.

Aufgrund des Verdacht des bandenmäßigen Diebstahls des Anhänger und der aufgefundenen Gegenstände, wurden der 29-jährige Fahrer sowie seine Beifahrer, ein 40-jähriger und ein 20-jähriger Moldawier, vorläufig festgenommen und der Haftanstalt überstellt.

Die drei werden im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München