Diese Pressemitteilung wurde am Freitag, 08. März 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 08.03.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Mittwoch, 06.03.2019, gegen 15:30 Uhr, wurde ein 85-jähriger Münchner beim Einkaufen in einem Supermarkt in der Züricher Straße von einem ihm unbekannten Mann auf angeblichen Dreck auf seiner Jacke angesprochen. Der Unbekannte wollte die Verschmutzung mit einem Tuch abwischen, wurde jedoch von dem 85-Jährigen ignoriert.

In einer anderen Warenabteilung drängte der Mann jedoch erneut, den Schmutz wegmachen zu dürfen. Zur gleichen Zeit huschte dann ein zweiter, dem 85-Jährigen ebenfalls unbekannter Mann vorbei, der analog auf den Jackendreck aufmerksam machte.

Darauf nahm der Münchner das ihm angebotene Tuch entgegen, zog seine Jacke aus und entfernte einen sich am Kragenrand befindlichen Flüssigkeitsrückstand weißer Farbe.
Im Rahmen der Säuberung bemerkte der 85-Jährige, dass der Geldbeutel aus seiner Jackentasche verschwunden war.

Die unbekannten Männer hatten den Supermarkt zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen.

Der Münchner verständigte umgehend den Marktleiter, der wiederum die Polizei alarmierte.

In der Geldbörse befanden sich nicht nur mehrere hundert Euro Bargeld, sondern auch die gängigen persönlichen Ausweisdokumente.

Der 85-Jährige konnte die Täter wie folgt beschreiben:

Täter 1:
Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 175-178 cm groß, schlank, schwarze nach hinten gekämmte Haare, südländisches Aussehen, sprach Deutsch ohne Akzent; dunkle Kleidung

Täter 2:
Männlich, ca. 40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, mitteleuropäisches Aussehen; er trug eine Mütze (mehr ist nicht bekannt)

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München