Diese Pressemitteilung wurde am Freitag, 12. April 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 12.04.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
In der Zeit vom 08.04.2019 bis 14.04.2019 findet auf dem Messegelände München die Fachmesse „bauma 2019“, statt. Zu dieser Großmesse werden mehr als 600.000 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet. Aufgrund der hohen Besucheranzahl ist während der ganzen Woche mit Behinderungen in der weiteren Umgebung des Messegeländes zu rechnen. Nicht nur die Kapazität der Parkplätze, auch die Leistungsfähigkeit des Straßennetzes in der weiteren Umgebung des Messegeländes wird an ihre Grenzen stoßen. Zudem ist die Paul-Henri-Spaak-Straße zwischen der Ottendichler Straße und An der Point in beiden Fahrtrichtungen bis zum 18.04.2019 gesperrt.

Die Münchner Bevölkerung und die Bewohner des östlichen Umlandes werden deshalb darum gebeten, das Messegelände während der „bauma 2019“ weiträumig zu umfahren. Das gilt insbesondere während der Messeanfahrts- und -abfahrtszeiten. Der größte Besucherandrang zur „bauma 2019“ wird am Wochenende 13./14.04. erwartet. Hier muss bei der Anfahrt bereits auf der Autobahn mit Stauungen gerechnet werden. Für den Besuch der „bauma 2019“ bietet sich am besten die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln an. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass die Eintritts- und Gastkarte nicht zur kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel berechtigen.

An allen Messetagen kann in Aschheim, in der Klausnerstraße, auf einem dort eingerichteten Parkplatz mit 3.900 Stellplätzen kostenlos geparkt werden. Bei der Anreise über die A 99 gelangt man von dort mit einem kostenfreien Shuttlebus zur Messe.


Am Samstag und Sonntag wird zusätzlich ein Parkhaus mit 600 kostenlosen Stellplätzen bei der Firma BMW, FIZ, Knorrstraße 147, für die Messebesucher geöffnet. Von der Haltestelle „Am Hart“, direkt bei diesem Parkhaus, fährt die U 2 in ca. 30 Minuten zum Messegelände.

Außerdem steht am Samstag, 13.04.2019, das Parkhaus der Allianz Arena, Werner-Heisenberg-Allee 25 (ca. 1.000 Stellplätze), zur Verfügung. Direkt an der A 94, Ausfahrt Feldkirchen-Ost, stehen 2.200 Stellplätze zur Verfügung. Das Parken ist kostenlos und die Fahrt mit dem Shuttlebus zur Messe ist gratis.

Die Autofahrer, die zum Messegelände fahren, werden durch das Verkehrsleitsystem zu den Parkplätzen gelenkt. Über Verkehrswarnfunk erhalten Sie Informationen über die Verkehrssituation im Messeumfeld mit entsprechenden Fahrempfehlungen.

Busfahrer werden gebeten, ihre Fahrgäste nur auf den Busparkplätzen aussteigen und dort auch wieder einsteigen zu lassen. Keinesfalls dürfen sie die nur für die Shuttlebusse bestimmten Haltestellen bei den Eingängen anfahren, um dort ihre Gäste aus- und einsteigen zu lassen.

Busanreisende gelangen vom vorgesehenen Messeparkplätze P3 und P3.1 am Containerumschlagbahnhof (unmittelbar nördlich der BAB 94) über zwei Fußgängerbrücken zum Messegelände. Bei einer Brücke ist der Treppenaufgang bzw. -abgang nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet. Vor Ort sind Ordner im Einsatz, die den Weg zu der barrierefreien Brücke weisen. Zudem kann man sich an der entsprechenden Beschilderung orientieren.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München