Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 08. Juli 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
1. Nachtrag vom 08.07.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Montag, 08.07.2019, gegen 12:10 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter eine Bankfiliale in der Rosenheimer Straße. Er ging dort auf eine Angestellte am Schalterplatz zu und forderte mit einem Zettel die Herausgabe von Bargeld. Außerdem verdeutlichte der Täter hiermit, dass es sich um einen Überfall handelt.

Letztendlich wurden ihm mehrere hundert Euro durch die Angestellte ausgehändigt. Diese deponierte er in einer mitgeführten Plastiktüte. Anschließend verließ er die Bankfiliale in unbekannte Richtung.

Es wurde niemand verletzt.

Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, unter anderem unter Einsatz des Polizeihubschraubers, blieben bislang ohne den gewünschten Erfolg.

Bereits vor Ort wurden intensive Spurensicherungsarbeiten sowie kriminalpolizeiliche Maßnahmen durch das zuständige Kriminalkommissariat 21 durchgeführt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 55 - 65 Jahre, ca. 2 m groß, kräftige Figur, Halbglatze mit sehr kurz geschnittenem Haarkranz, weißer Drei-Tage-Bart, Tätowierungen auf der Oberseite beider Unterarme, Sehbrille, sprach akzentfrei Deutsch, bekleidet mit rotem T-Shirt, grauer, knielanger Short mit Aufdruck auf linker Oberschenkelseite, schwarzen Socken und grauen Sportschuhen mit weißer Sohle. Führte eine blaue Plastiktüte mit sich.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München