Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 28. November 2019 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 28.11.2019
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Mittwoch, 27.11.2019, gegen 17:45 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Mann kurz vor Ladenschluss ein Reformhaus in Haar. Der mit einem Schal und einer Sonnenbrille vermummte Täter zog ein Messer und richtete es auf die Kassiererin im Laden. Der unbekannte Täter forderte die Öffnung der Kasse.

Die 60-jährige Angestellte verließ geistesgegenwärtig den Laden und brachte sich in Sicherheit. Auf der Straße rief sie laut um Hilfe. Daraufhin verließ der Unbekannte ohne Beute das Reformhaus und flüchtete zu Fuß auf der Wasserburger Landstraße in Richtung München.

Zur Tatzeit befanden sich keine Kunden im Geschäft. Die Angestellte wurde durch den Überfall nicht verletzt.

Die sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher erfolglos.

Das Kommissariat 21 (Raubdelikte) hat die Ermittlungen übernommen.


Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Figur, sprach akzentfrei deutsch, bekleidet mit dunkelblauem Parka mit Kapuze, vermummt mit schwarzem Fleece-Schal, trug eine Sonnenbrille und war mit einem Messer bewaffnet.


Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München