Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 11. März 2020 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 11.03.2020
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Montag, 09.03.2020, zwischen 13:00 Uhr und 14:20 Uhr, wurde eine über 80-jährige Münchnerin aus einem Auto heraus von zwei Personen angesprochen und um eine Wegbeschreibung zu einem in der Nähe gelegenen Krankenhaus gebeten. Die Seniorin stieg schließlich in das Auto ein und zeigte ihnen den Weg.

Als Dank dafür brachten die Unbekannten die Seniorin wieder nach Hause. Sie begleiteten die Rentnerin in ihre Wohnung in der Warngauer Straße. Während einer der Täter die Seniorin ablenkte, nutzte der andere die Möglichkeit und durchsuchte die Wohnung. Die Täter konnten Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro entwenden. Im Anschluss daran verließen beide Täter die Wohnung wieder.

Die Seniorin stellte im Nachhinein das Fehlen der Wertgegenstände fest und verständigte die Polizei.

Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Täter 1:
Männlich, ca. 175 cm groß, dicke Figur, heller Hauttyp, bekleidet mit dunklem Anorak und Hose, sprach gebrochen Deutsch.

Täter 2:
Weiblich, ca. 165 cm groß, etwas korpulente Figur, heller Hauttyp, dunkelbraune Haare, ausländischer Akzent.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Bei einem Verdacht auf eine Straftat sofort den Polizeinotruf 110 verständigen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München