Diese Pressemitteilung wurde am Freitag, 22. Mai 2020 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 22.05.2020
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Donnerstag, 21.05.2020, gegen 02:45 Uhr, wurde ein 21-jähriger Münchner in der Wendl-Dietrich-Straße von zwei Unbekannten angesprochen. Sie forderten ihn auf, dass er ihnen seinen Geldbeutel gibt. Da er dieser Aufforderung nicht nachkam, schlug ihn einer der Unbekannten zu Boden und der andere trat gegen seinen Oberkörper. Der 21-Jährige gab ihnen daraufhin seinen Geldbeutel (mit bislang unbekannten Inhalt) und die Täter flüchteten.

Der 21-Jährige rief anschließend über den Notruf 110 die Polizei. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung mit über zehn Streifen, konnten die zwei Täter nicht gefasst werden.

Das Kommissariat 21 ermittelt nun wegen räuberischer Erpressung.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Täter 1:
Männlich, ca. 16-18 Jahre alt, ca. 170 cm groß, helle/gebräunte Haut, kurze, dunkelbraune Haare (nach oben frisiert), mehr als Drei-Tage-Bart, leicht muskulöse Gestalt, sprach deutsch mit leichtem ausländischen Akzent; trug einen breiten Metallring am linken Zeigefinger und war mit einem schwarzen Herren-Fahrrad unterwegs

Täter 2:
Männlich, ca. 16-18 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlanke Gestalt, hell/gebräunte Haut, dunkle Haare, sprach deutsch mit leichtem ausländischem Akzent (er war zu Fuß unterwegs)


Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München