Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 21. Januar 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 22.01.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Dienstag, 21.01.2014, im Laufe des gesamten Tages gingen im Stadtgebiet München und Krailling bei verschiedenen älteren Mitbürgern Telefonate ein, bei denen sich die Anrufer als Verwandte oder gute Bekannte ausgaben und zum Teil sehr hohe Bargeldbeträge wegen verschiedenster Sachen forderten.
Bei allen Anrufen blieb es beim Versuch. 11 Geschädigte erstatteten in diesem Zusammenhang eine Anzeige bei der Polizei.

Warnhinweis:
Die Kriminalpolizei warnt in diesem Zusammenhang dringend davor, angeblichen Verwandten, die sich lediglich telefonisch melden, für etwaige Investitionen Geldbeträge zur Verfügung zu stellen. Die Angerufenen sollten unbedingt Rücksprache mit Vertrauenspersonen halten bzw. sich direkt an die Polizei wenden.
Die Tipps Ihrer Münchner Polizei:
- Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte
oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen.
- Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen
Verhältnissen preis.
- Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei
Familienangehörigen Rücksprache.
- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte
Personen.
- Ändern Sie Ihren Eintrag im Telefonbuch, indem Sie Ihren Vornamen
abkürzen.
- Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme
verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München