Diese Pressemitteilung wurde am Freitag, 13. November 2020 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekannten Straftätern - Körperverletzungsdelikt - Ottobrunn (Landkreis München)
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages

13.11.2020, PP München


Von zwei der vier bislang unbekannten Straftätern gibt es Lichtbilder.

Täter 1:
Männlich, ca. 175 cm, ca. 16 Jahre, ca. 70 kg, schlanke, athletische Statur, helle Hautfarbe; bekleidet mit weißem Langarm-Shirt mit schwarzen länglichen Applikationen (Streifen), blaue Stepp-Weste mit Kapuze, schwarzer Jogginghose mit weißen länglichen Applikationen (Streifen), rot-schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle und schwarzen Schnürsenkel

Täter 2:
Männlich, ca. 170 cm, ca. 16 Jahre, ca. 75 kg, kräftige Statur, gebräunte Hautfarbe, kurze schwarze Haare mit linksgerichtetem Seitenscheitel; bekleidet mit schwarz-weiß kariertem Langarm-Hemd, darunter weißes T-Shirt mit auffälligem orange-schwarz-weißem Logo/Emblem, blaue lange Jogginghose mit weißen länglichen Applikationen (Streifen), komplett weißen Turnschuhen, grüne Bauchtasche

Täter 3:
Männlich, ca. 170 cm, ca. 16 Jahre, ca. 65 kg, schlanke, athletische Statur; bekleidet mit grauem Kurzarm-T-Shirt, schwarz-grüner Jogginghose, schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle

Täter 4:
Männlich, ca. 16 Jahre



Montag, 27.07.2020 gegen 20:00 Uhr Rosenheimer Landstraße

Beschreibung siehe oben Beschreibung siehe oben Beschreibung siehe oben

Beschreibung siehe oben Beschreibung siehe oben

Beschreibung siehe oben

Unbekannter Täter 1Unbekannter Täter 2
Zum Vergrößern bitte klicken

Zum Vergrößern bitte klicken

Zum Vergrößern bitte klicken

Zum Vergrößern bitte klicken

Zum Vergrößern bitte klicken


Öffentlichkeitsfahndung nach vier unbekannten Tätern nach Körperverletzungsdelikten und weiteren Straftaten – Ottobrunn


Am Montag, 27.07.2020, gegen 20:00 Uhr, befanden sich vier bislang unbekannte Täter in der Rosenheimer Landstraße in einem leerstehenden Gebäude. Dort beschädigten sie Glasscheiben.An dem Gebäude konnten die Täter von einem 33-Jährigen und einer 35-Jährigen (beide mit Wohnsitzen in München) angetroffen werden. Auf Ansprache reagierte der bislang unbekannte Täter Nummer 1 aggressiv und schlug den 33-Jährigen mit der Faust gezielt ins Gesicht. Die 35-Jährige wurde daraufhin vom unbekannten Täter Nummer 2 bespuckt. Daraufhin schafften es die vier unbekannten Täter zu Fuß zu flüchten. Dies bemerkten wiederum eine 29-Jährige und eine 33-Jährige (beide mit Wohnsitzen im Landkreis München). Diese nahmen die Verfolgung mit einem Pkw auf.Als die Täter bemerkten, dass sie verfolgt wurden, gingen sie auf das Fahrzeug zu und beschädigten dieses (Delle in der Karosserie). Zudem wurde die 29-Jährige, welche zu diesem Zeitpunkt das Fahrzeug führte, durch einen gezielten Faustschlag durch das offene Fenster im Gesicht getroffen und dadurch verletzt. Die Täter flüchteten hierauf erneut. Eine Verfolgung war aufgrund der Verletzungen der 29-Jährigen nicht mehr möglich. Sie musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine eingeleitete Fahndung durch die zwischenzeitlich verständigte Polizei verlief erfolglos.Die Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 23.




Polizeipräsidium München - Kommissariat 23
Landshuter Allee 32
80637 München

Telefon: 089/2910-0
Fax: 089/2910-4863
Die Polizei ist auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Bitte verwenden Sie unser Hinweisformular.

Hinweisformular | Tip-off form

Für eilige Informationen wählen Sie bitte Notruf 110 oder wenden sich direkt an die sachbearbeitende oder jede andere Polizeidienststelle.



Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München
Beliebte Artikel auf München Presse
München Presse
Pressemitteilungen