Diese Pressemitteilung wurde am Sonntag, 10. Januar 2021 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 10.01.2021
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Donnerstag, 07.01.2021, gegen 12:00 Uhr, kehrte eine 84-jährige Münchnerin vom Einkaufen zurück. Vor ihrem Wohnanwesen traf sie auf zwei unbekannte Männer. Einer sprach sie an und erklärte der Rentnerin, dass die Wasserrohre verstopft seien und sie im Keller nachsehen müssten.

Die 84-Jährige solle so lange in ihrer Wohnung das Wasser aufdrehen. Diese ging nun mit dem angeblichen Handwerker in ihre Wohnung. Dort betraten beide Bad und Küche und drehten in beiden Räumlichkeiten das Wasser auf. Der unbekannte Mann blieb in dieser Zeit ständig bei der Seniorin.

In der Zwischenzeit ging mutmaßlich der zweite Mann durch die offen gelassene Wohnungstür ebenfalls in die Wohnung und durchsuchte die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Letztendlich wurden Bargeld und Schmuckstücke im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Der angebliche Handwerker verließ nun wieder die Wohnung der 84-Jährigen. Kurz darauf bemerkte sie den Diebstahl ihrer Wertsachen und verständigte sofort die Polizei. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg.

Die Täter werden wie folgt beschreiben:

Täter 1
Männlich, ca. 25 Jahre alt, etwa 165 cm groß, normale Statur, braun-schwarze kurze Haare, ohne Bart; bekleidet mit dunkelblauer Hose und taubenblauem Oberteil, sprach deutsch mit ausländischem Akzent

Täter 2
Männlich, ca. 25 Jahre alt, etwa 165 cm groß, dick, dunkle kurze Haare, ohne Bart; bekleidet mit dunkelblauer Hose und taubenblauem Oberteil

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Pilgersheimer Straße, Kühbachstraße, Winterstraße, Konradinstraße oder Jamnitzerstraße Beobachtungen machen können, die zur Aufklärung der Tat, bzw. zur Ergreifung der Täter helfen können?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München